Papst Franziskus im Gebet

18.08.– 10:06 Uhr

Terror: Papst in „großer Sorge“

Nach dem Terroranschlag in Spanien hat Papst Franziskus den Opfern seine Anteilnahme ausgedrückt. Papst Franziskus verfolge mit „großer Sorge“, was in Barcelona passiere, erklärte Vatikan-Sprecher Greg Burke am Donnerstagabend. 

Weitere Meldungen

Walter Homolka

Rabbiner: Übernatürliches gehört zur Gesellschaft

Rabbiner Walter Homolka, Rektor des Abraham-Geiger-Kollegs in Potsdam, sieht das Judentum durch die vermeintliche Säkularisierung nicht bedroht. Das Übernatürlich gehöre zur modernen Gesellschaft.  

Gemälde der Dichterin und Nonne Juana Ines de la Cruz von Miguel de Herrera (1700 - 1789)

Nonne Juana Ines de la Cruz: Pionierin des Feminismus

Juana Ines de la Cruz ist die bedeutendste lateinamerikanische Poetin des 17. Jahrhunderts. „Feministisch“ setzte sie sich damals für die Rechte der Frauen ein und verfasste Liebes- und gesellschaftskritische Gedichte. Eine Auswahl davon wurde nun neu übersetzt.  

Gemälde von Oscar Romero

Stimme des Volkes werden

Oscar Romero entwickelte eine ganz eigene Form der Predigt.

Kardinal R. L. Burke will Papst Franziskus korrigieren

US-Kardinal Raymond Burke hat seine Kritik an der Amtsführung von Papst Franziskus erneuert. Zudem deutete er an, nun sei es Zeit für eine formale Korrektur seiner Aussagen zur Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene. 

Mormonen verdammen „white Supremacists“

Die Mormonen (die Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage) in Amerika haben nach dem Attentat eines Neonazis bei einer Demo in Charlottesville die Überlegenheit der Weißen (white Supremacy) verdammt. 

Russische Orthodoxe: Dialog mit Katholiken besser

Russlands orthodoxe Kirche sieht einen „bedeutenden Fortschritt“ im Dialog mit der katholischen Kirche. In den vergangenen zehn Jahren habe sich viel in der Beziehung zueinander getan, sagte Metropolit Hilarion. 

Der Schweizer Autor Daniel Pittet, der den  jahrelangen Missbrauch durch einen Kapuzinerpater in einem Buch verarbeitet hat

Buch von kirchlichem Missbrauchsopfer erschienen

Mit einem Vorwort von Papst Franziskus ist am Donnerstag die deutsche Ausgabe des Lebensberichts von Daniel Pittet erschienen. Der Autor beschreibt darin, wie ihn ein katholischer Priester und Kapuzinerpater über vier Jahre hinweg vergewaltigte. 

Pilger vor der Kaaba in Mekka

Saudi-Arabien öffnet Grenze für Pilger aus Katar

Erstmals seit dem Abbruch der Beziehungen zu Katar vor gut zwei Monaten öffnet Saudi-Arabien seine Grenze zu dem Nachbarland. Damit wolle König Salman den Bürgern Katars die muslimische Pilgerfahrt nach Mekka ermöglichen. 

Stift Heiligenkreuz meldet Höchststand an Mönchen

Das Stift Heiligenkreuz im Wienerwald meldet einen neuen Höchststand an Mönchen. Am Montagabend wurden weitere vier junge Männer in die Gemeinschaft der Zisterzienser aufgenommen. Insgesamt gehören damit 102 Mönche dem Stift an. 

Kanadische Kirche: Minenbetreiber unethisch

Die Kanadische Bischofskonferenz hat international tätigen Bergbauunternehmen des Landes „unethisches“ Verhalten vorgeworfen und von der Regierung schärfere Regulierungen verlangt. 

Flüchtlinge aus Somalia warten auf EInlass in ein Flüchtlingslager des UNHCR

Diakonie: Hälfte der Bewohner hungert in Somalia

Die evangelische Diakonie hat anlässlich des Tages der Humanitären Hilfe am 19. August auf die Not der Menschen im ostafrikanischen Somalia aufmerksam gemacht. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung hungert. 

Eine trauernde Frau neben Blumen und Kerzen auf einer Straße in Charlottesville

Kirche gegen Rassismus und Fremdenhass in den USA

Der Vorsitzende der US-Bischofskonferenz, Kardinal Daniel DiNardo, bekräftigte im Interview des Senders Radio Vatikan die ablehnende Haltung der Kirche gegenüber Rassismus, Neonazismus und „anderen Übeln“. 

Ordenschef hofft auf Lösung in Sterbehilfeaffäre

Der belgische Generalobere der „Broeders van Liefde“, Rene Stockman, zeigt sich zuversichtlich, dass es im Streit um Sterbehilfe in seinen belgischen Ordenseinrichtungen zu einer einvernehmlichen Lösung auf Grundlage der katholischen Lehre kommt. 

Kinder mit Schultaschen auf dem Rücken auf Rollern

Schul-Aktion der Caritas startet

In Österreich leben 312.000 Kinder und Jugendliche in einkommensschwachen Haushalten. Um diese zu unterstützen, sammelt die Caritas noch gut erhaltene gebrauchte Schulartikel. 

Der chilenische Kardinal Ricardo Ezzati Andrello beim Gedenkgottesdienst für Oscar Romero

El Salvador feierte seligen Bischof Romero

100 Jahre nach seiner Geburt haben Tausende Gläubige im mittelamerikanischen El Salvador den seliggesprochenen Bischof Oscar Romero gefeiert. „Romero war ein Verteidiger der Menschenrechte“, sagte der chilenische Kardinal Ricardo Ezzati Andrello. 

US-Bericht Glaubensfreiheit: 80 Prozent eingeschränkt

Rund vier Fünftel aller Menschen weltweit sind laut US-Außenminister Rex Tillerson „Einschränkungen der Glaubensfreiheit“ oder sogar „feindseligen Akten“ wegen ihrer Glaubensüberzeugung ausgesetzt. 

Indien: Premier gegen Gewalt im Namen der Religion

Indiens Premierminister Narendra Modi hat seine Landsleute aufgerufen, religiös motivierte Gewalt zurückzuweisen. „Wir werden Gewalt im Namen der Religion nicht dulden“, so Modi. 

Kardinal sieht mögliche Besserung der Lage in Syrien

In Syrien besteht nach Ansicht des Vatikan-Botschafters Kardinal Mario Zenari Hoffnung auf eine Besserung der Lage. Sieben Jahre nach Kriegsbeginn ließe die Gewalt im Land generell nach und die Situation bessere sich etwas, sagte er. 

RUS: Ökumenismus widerspricht nicht orthodoxer Lehre

„Der Ökumenismus widerspricht nicht der orthodoxen Lehre“: Auf diesen Satz im Abschnitt 6 des Entwurfs für den „Katechismus der russischen orthodoxen Kirche“ hat der Chefredakteur der französischen Website „orthodoxie.com“, aufmerksam gemacht. 

Heiner Koch

Berlin: Erzbischof warnt vor Wegfall religiöser Symbole

Berlins katholischer Erzbischof Heiner Koch hat vor einem Wegfall religiöser Symbole im öffentlichen und staatlichen Bereich gewarnt. „Statt der religiösen Zeichen bliebe nur die weltanschauliche Leerstelle übrig“, sagte Koch in der Berliner Sankt Hedwigs-Kathedrale. 

Bischof Francis Aquirinus Kibira

Bayern: Afrikanischer Bischof vertritt Pfarrer im Urlaub

Bis Ende August vertritt Bischof Francis Aquirinus Kibira aus Uganda den örtlichen Pfarrer in der Pfarrgemeinschaft „Sankt Martin Miltenberg-Bürgstadt“ in Unterfranken. 

Australien: Beichtgeheimnis auch bei Missbrauch

Die australischen Bischöfe lehnen eine gesetzliche Verpflichtung von Priestern ab, Missbrauchsfälle, von denen sie in der Beichte erfahren haben, bei der Polizei anzeigen zu müssen. Das berichtet Kathpress am Dienstag.