Katholiken-Prozession am Gründonnerstag in Beijing, China

22.06.– 09:09 Uhr

Einschränkungen der Religionsfreiheit nehmen zu

Einen erneuten Anstieg bei Beschränkungen der Religionsfreiheit in aller Welt registriert eine am Donnerstag veröffentlichte Studie des US-Forschungsinstituts Pew Reseach Center. 

Weitere Meldungen

Michael Chalupka bei seiner feierlichen Entpflichtung von der Leitung der Diakonie

Chalupka als Diakonie-Direktor verabschiedet

Nach 24 Jahren ist der Direktor der Diakonie Österrreich, Michael Chalupka, am Donnerstagabend aus seinem Leitungsamt entpflichtet worden. Am 1. September übergibt er das Amt an Pfarrerin Maria Katharina Moser.  

Orgel der Jesuitenkirche in Wien im "goldnenen Licht"

„Goldene Stunde“: Orgelmusik bei Sonnenuntergang

In der Wiener Jesuitenkirche bringen internationale Organistinnen und Organisten bis 30. September jeden Sonntag die Orgel zum Klingen. Die Beginnzeit ist abgestimmt auf den Einfall des Sonnenlichts in die Kirche, die dann golden leuchtet.  

Albanischer Kardinal in Heiligenkreuz geehrt

Erstmals wurde der Thomas-Morus-Preis für kompromissloses Bekenntnis zur christlichen Werteordnung vergeben. Kardinal Ernest Simoni aus Albanien erhielt die Auszeichnung im niederösterreichischen Stift Heiligenkreuz. Mehr dazu in noe.ORF.at

Nicaragua: Kirche mit Regierungsgegnern solidarisch

Im eskalierenden Konflikt in Nicaragua hat die katholische Kirche Solidarität mit den Regierungsgegnern bekundet. Kirchenvertreter geben Demonstranten in den Gotteshäusern Rückzugsmöglichkeiten, um nicht Opfer von Polizeigewalt zu werden. 

Flüchtlinge: Papst fordert „weise Investitionen“

Papst Franziskus hat „weise Investitionen“ in die Herkunftsländer von Flüchtlingen gefordert. Mit Blick auf Afrika forderte er ein Ende der „Ausbeutung“ und stattdessen „Investitionspläne“. 

Lichtskulptur "OT", Visualisierung zerstörter Wiener Moscheen von Lukas Maria Kaufmann

Lichtskulptur „OT“ erinnert an zerstörte Synagogen

Das hebräische „OT“ bedeutet Zeichen oder Symbol. Eine gleichnamige Lichtskulptur soll nun in Wien anlässlich des Gedenkjahres an die im November 1938 zerstörten Synagogen erinnern. 

Ein Flüchtlingsmädchen aus dem Libanon (Caritas)

Caritas veröffentlicht „Geschichten der Nächstenliebe“

Rund um den Weltflüchtlingstag am Mittwoch haben die Caritas der Diözese St. Pölten zahlreiche Schilderungen über den Umgang mit geflüchteten Menschen in Österreich erreicht. 

Der Stephansplatz mit dem Stephansdom

550 Jahre: Buch blickt auf Großbaustelle St. Stephan

Die Baustelle von St. Stephan hat ab etwa 1220 für 300 Jahre das Wiener Stadtbild dominiert. Daran erinnert die Historikerin Barbara Schedl in dem neuen Buch „St. Stephan in Wien - Der Bau der gotischen Kirche“. 

Papst wünscht sich IWF-Chefin an Vatikan-Bank-Spitze

Papst Franziskus wünscht sich IWF-Chefin Christine Lagarde an der Spitze der Vatikan-Bank Istituto per le Opere di Religione (IOR). „Wir verhandeln mit Lagarde“, sagte der Papst. 

Äthiopisch-orthodoxe Kirche gegen Kinderehen

Die äthiopisch-orthodoxe Kirche unterstützt Aufklärungsinitiativen, die Familien vor den schädlichen Auswirkungen der sogenannten Kinderehen warnen sollen, die in verschiedenen ländlichen Gebieten Äthiopiens noch immer üblich sind. 

Missbrauchsvorwürfe: US-Kardinal für Amt suspendiert

Der bekannte US-Kardinal Theodore McCarrick darf wegen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs das Priesteramt ab sofort nicht mehr ausüben. 

Papst Franziskus predigt beim Weltkirchentag in Genf

Papst in Genf: Machtdenken an Kirchenspaltung schuld

Papst Franziskus hat beim Weltkirchenrat in Genf vor einem falschen Schutz von Eigeninteressen in der Ökumene gewarnt. „Weltliches“ Machtdenken unter Christen sei für Kirchenspaltungen und frühere Misserfolge in der Ökumene verantwortlich. 

Papst Franziskus bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz

Migration: Papst kritisiert Trump

Papst Franziskus hat in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters das Vorgehen der US-Regierung in Bezug auf die Trennung von Migrantenfamilien unter Präsident Donald Trump kritisiert. 

Der VSC-Kulturverein (As-Sunnah-Moschee) in Wien-Mariahilf

Moscheen: Verwirrung um Wiedereröffnung

Laut einem Bericht des „Standard“ (Onlineausgabe) vom Mittwoch haben die früher von der Arabischen Kultusgemeinde betriebenen Gebetshäuser wieder offen, dies dementieren jedoch die Islamische Glaubensgemeinschaft (IGGÖ) und das Kultusamt. 

Reliquie von Papst Clemens in London aus Müll gerettet

In einer feierlichen Zeremonie ist eine Knochenreliquie des heiligen Papstes Clemens an die katholische Kirche von England übergeben worden. 

Missbrauch: Papstdelegation beendet Arbeit

Die beiden päpstlichen Sondergesandten im chilenischen Missbrauchsskandal haben ihre Mission beendet. Erzbischof Charles Scicluna als Delegationsleiter bekräftigte zum Abschluss am Dienstag (Ortszeit) den Wunsch nach vorbehaltloser Aufklärung. 

Katholische Jugend: Behelf zu Nachhaltigkeit

Die Katholische Jugend Österreich (KJ) will mit ihrem neuen Behelf „young steps for a better world“ zur Auseinandersetzung mit den Themen Schöpfungsverantwortung und globale Nachhaltigkeitsziele anregen. 

Italienische Bischöfe neben einer Marienstatue

Roma-„Volkszählung“: Bischöfe kritisieren Salvini

Italiens Innenminister Matteo Salvini erhält für seine Ankündigung, eine „Volkszählung“ von Sinti und Roma zu veranstalten, Widerspruch aus der römisch-katholischen Kirche. Zudem ist in Italien eine Zählung nach ethnischen Merkmalen verboten. 

Der Papst-Gesandte Charles Scicluna in Chile

Missbrauch: Papst-Gesandter sagte aus

Der Papst-Gesandte Charles Scicluna hat am Dienstag (Ortszeit) in Santiago de Chile vor der Staatsanwaltschaft als Zeuge über Missbrauchsfälle ausgesagt. 

Landschaft in Israel

Streit über Kirchenland in Israel erneut entfacht

Nach einer Pause im Streit über einen Gesetzesentwurf, der Israel die Enteignung von an Privatinvestoren verkauftem Kirchenland ermöglichen soll, werfen Kirchenführer der Regierung nun Rassismus und Angriffe auf die christliche Gemeinde vor. 

Sex und Gender: Papier zur Jugendsynode veröffentlicht

Der Vatikan hat am Dienstag das Arbeitsdokument zu der kommenden Jugendsynode im Oktober veröffentlicht. Das 214 Punkte starke Papier schildert die verschiedenen Lebenslagen Jugendlicher weltweit. Es zeigt auch: Junge wollen eine Kirchendebatte über Sex und Gender.