500 Jahre Reformation: Evangelische Vielfalt in Österreich

500 Jahre Reformation: Evangelische Vielfalt in Österreich | Luther-Spuren in Wien: Rückschau auf Ausstellung über Reformation

Sendungsprofil Orientierung
ORF

Sendungshinweis

„Orientierung“ am Samstag, 30.09.2017, 12.35 Uhr, ORF 2 und am 03.10.2017, 10.35 Uhr, ORF III

Anlässlich 500 Jahre Reformation: Evangelische Vielfalt in Österreich findet am Wiener Rathausplatz ein ganztägiges Fest statt. Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung - unter diesen großen Themen steht das Programm; Blasmusik bis Gospel, Klassik bis Jazz und Rock geben den akkustischen Rahmen, große Namen und bekannte Gesichter auf der großen Bühne vor dem Rathaus (Friedensnobelpreisträgerin Leymah Gbowee, Bischof Michael Bünker, die Landessuperintenden Thomas Hennefeld und Stefan Schröckenfuchs, Schauspieler und Filmregisseur Karl Markovics) -

Daher gibt es eine „Orientierung spezial“, diese Woche am Samstag.

Studiogespräch mit Bischof Bünker

Der evangelische Bischof Michael Bünker im „Orientierung“-Studiogespräch

Brennen für den Glauben

„Brennen für den Glauben“, so lautete der Titel einer höchst erfolgreichen Ausstellung im Wien Museum am Karlsplatz über Martin Luthers 95 Thesen und deren Folgen.

Bericht: Christoph Riedl-Daser, Länge: 7 Minuten

Studiogespräch mit Bischof Bünker

Der evangelische Bischof Michael Bünker im „Orientierung“-Studiogespräch

500 Jahre Reformation: Evangelische Vielfalt in Österreich

Knapp 300 Gemeinden der evangelischen Kirchen des Augsburger Bekenntnisses (A.B.), des Helvetischen Bekenntnisses (H.B.), sowie der Methodisten gibt es in Österreich.

Die „Orientierung“ hat drei dieser Gemeinden zwischen Neusiedlersee und Bodensee besucht und gefragt, was denn heute, 500 Jahre nach Martin Luther und der Reformation, evangelisches Leben ausmacht.

In der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Gols öffnet man Kirchen und Kellertüren, lädt auf frischen Sturm ein und möchte gerne aus Fremden Freunde machen. Bei den Methodisten in Graz steht soziale Gerechtigkeit im Mittelpunkt.

Die Gemeinde betreibt einen Solidaritätsfonds und will so Menschen in Notsituationen unbürokratisch helfen. In Dornbirn wiederum leben evangelische Christen A.B und H.B. in einer Gemeinde.

Das alte Pfarrzentrum wird gerade zugunsten eines neuen und größeren Baus abgerissen. Trotz der turbulenten Umbauarbeiten will man aber auch hier nicht vergessen, dass die Beschäftigung mit der Bibel und das Handeln nach dem Evangelium im Zentrum eines gelebten Glaubens stehen sollen.

Bericht: Marcus Marschalek, Länge: 6 Minuten

Studiogespräch mit Bischof Bünker

Der evangelische Bischof Michael Bünker im „Orientierung“-Studiogespräch

Moderation: Christoph Riedl-Daser
Redaktionsleitung: Norbert Steidl