Vom Wert des Schlafens

„So richtig nett“, heißt es in einem Schlager, „ist es nur im Bett“. In dieser frühen Morgenstunde ein besonders aktuelles Thema. Um den Wert des Schlafes für den Menschen geht es heute in den Morgengedanken von Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger.

Morgengedanken 31.8.2017 zum Nachhören:

Pfarrer Sebastian Kneipp schrieb einst ein eigenes Buch über die rechte Kinderpflege. Darin geht es auch um den guten förderlichen Schlaf, der gerade für Heranwachsende wichtig ist. Kneipp bedient sich dabei eines Bildes, das mir persönlich ganz nahe steht. Er sagt: „Pflanzen und Bäume, welche mehr auf der windstillen Seite sind und nicht gar zu viel von den Stürmen betroffen werden, wachsen und gedeihen am besten.“

Kräuterpfarrer Benedikt Felsinger
ist Chorherr im Prämonstrantenser-Stift Geras in Niederösterreich

Mit dem Herzen verwurzelt

Vergangenes Jahr hat unerwartet ein Tornado den Ort Karlstein an der Thaya heimgesucht, der viele Bäume zu Fall brachte. Diejenigen, die damals heil davonkamen, erobert momentan der Borkenkäfer, weil ihre feinen Wurzeln im Vorjahr durch die Bewegung des Sturmes Schaden litten.

Ruhephasen und ein erholsamer Schlaf sind wohl für Kinder und Erwachsene von hoher Bedeutung. Und darüber hinaus ist es wichtig, gut mit dem Herzen verwurzelt zu sein. Aber es ist gar nicht einfach, die Bedingungen dafür zu schaffen. Vielleicht bietet ja der heutige neue Tag die Gelegenheit, denen, die uns anvertraut sind oder denen wir begegnen, ein Stück Heimat und Geborgenheit zu schenken. Ein offenes Ohr, ein gutes Wort oder ein paar Minuten Zeit können vieles bewirken.