Fliegen für Gott

Themen: Fest zum Reformationsjubiläum; Buschpiloten auf Mission

500 Jahre und 1 Fest – Das Reformationsjubiläum der evangelischen Kirchen in Österreich

Mit einem reichhaltigen Programm ist das große Fest zum Reformationsjubiläum am 30. September auf dem Wiener Rathausplatz über die Bühne gegangen. Die evangelischen Kirchen Österreichs – die evangelisch-lutherische, die reformierte und die evangelisch-methodistische – haben gemeinsam zum Fest geladen.

Praxis
Mittwoch, 4.10.2017, 16.05 Uhr, Ö1

An verschiedenen Schauplätzen rund um das Wiener Rathaus gab es ein buntes Programm, Themenschwerpunkte waren sowohl Gerechtigkeit und Frieden als auch der Umweltschutz: Das Fest wurde als „Green Event“, also so nachhaltig wie möglich und gemäß dem österreichischen Umweltzeichen, gestaltet, vom Mehrweggeschirr bis zum Ökostrom. Eines der Highlights: der Auftritt der liberianischen Friedensnobelpreisträgerin und Frauenrechtlerin Leymah Gbowee. - Gestaltung: Maria Harmer

Durch die Lüfte für Gott und die Menschen – Die Buschpiloten und –pilotinnen der MAF

Sie sprechen ein Gebet vor jedem Abflug und sind unterwegs mit Sendungsbewusstsein: die Piloten und Pilotinnen der MAF, der Mission Aviation Fellowship. Die Missionsfluglinie fliegt Ziele an, die auf dem Landweg schwer oder gar nicht erreichbar sind und versorgt so die Bevölkerung etwa mit lebensnotwendigen Medikamenten und anderen Gütern. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen verstehen ihren Einsatz aber auch als Mission, als „Gottesdienst“ gewissermaßen. Gegründet wurde die MAF vor mehr als 70 Jahren und ist inzwischen in 26 Ländern unterwegs. Alexandra Mantler ist mit einer MAF-Maschine geflogen, als sie kürzlich in Kenia unterwegs war. - Gestaltung: Alexandra Mantler

Moderation: Judith Fürst

Praxis 4.10.2017 zum Nachhören:

Mehr dazu:

Evangelische Kirchen feierten Reformation in Wien

Links: