Jeder ist perfekt

Ein seltsamer Schönheitswahn umkreist die Welt. Die Schönheitschirurgen haben mehr als genug Arbeit. Doch kann auch gerade das Unperfekte des Menschen seine Schönheit ausmachen.

Morgengedanken 27.11.2017 zum Nachhören:

Seit jeher interessieren mich Biografien unterschiedlichster Menschen. So oft ich kann, höre ich gerne Menschen mit ihrer Geschichte und ihren Ansichten zu. Es fasziniert mich, welche Wege Menschen gehen, wie viel Erschütterungen, Ängste und Verletzungen geschehen und wie sich neue Erkenntnisse für die Zukunft öffnen.

Wilfried M. Blum
ist römisch-katholischer Pfarrer in Rankweil in Vorarlberg

Ich erinnere mich an ein Radiointerview mit dem Vorarlberger Fotografen Christian Holzknecht. Er ist in seinem Leben weit herumgekommen und hat es in höchste Kreise der Kunstfotografie gebracht. Im Laufe des Gesprächs sinniert er über die menschliche Schönheit und folgert daraus: „Wir leben in einer oberflächlichen Welt. Es geht ganz viel um Schönheit… Wir alle werden in eine Unzufriedenheit geboren. Von Geburt an wird dir gesagt, du bist nicht perfekt. Aber das ist verdammt falsch! Jeder ist perfekt, so wie er ist. Aber das wird dir niemand sagen. Deshalb habe ich mir das zu meiner Aufgabe gemacht. Mittlerweile sind die Menschen so weit, dass sie sagen „Hey, das ist der Playboy-Fotograf, der das sagt, der muss es doch wissen“.

Jeder ist perfekt, so wie er ist! Für mich eine Übersetzung aus dem ersten Buch der Bibel: „Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn“ (Gen1,27)