Ein Licht für den Frieden

Themen: Friedenslicht aus Bethlehem; Weihnachtsbräuche in der Schweiz; Weihnachten aus meditativ-psychologischer Sicht mit Anselm Grün; Bibelessay von Paul M. Zulehner

Ein Licht für den Frieden – Die Flamme aus Bethlehem

Wie jedes Jahr ist auch heuer wieder ein Friedenslicht aus Bethlehem in die Welt weitergereicht – und diesmal auch an Papst Franziskus übergeben worden. Die mittlerweile schon 30-jährige Tradition geht auf eine ORF-Initiative zurück. - Gestaltung: Günther Madlberger

Kuhschellen und „Klaus“-Jagen – Weihnachtsbräuche in der Schweiz

Laute und bunte Bräuche rund um Advent, Weihnachten und den Jahreswechsel: Ebenso in der Schweiz gibt es zahlreiche davon.

Lebenskunst
Sonntag, 24.12.2017, 7.05 Uhr, Ö1

Mehrheitlich katholisch (38%), leben in der Schweiz aber auch viele evangelisch-reformierte Christinnen und Christen. Kein Wunder, dass die Reformation vor 500 Jahren auch das Brauchtum geprägt hat. - Gestaltung: Raphaela Stefandl

Weihnachten aus meditativ-psychologischer Sicht mit Anselm Grün

Er ist Benediktinerpater, geistlicher Lehrer und Psychotherapeut – und mittlerweile einer der meistgelesenen Autoren der Gegenwart: Anselm Grün mit spirituellen Impulsen rund um Weihnachten. – Gestaltung: Martin Gross

Sehnsucht nach Geborgenheit – Bibelessay 2 Sam 7, 1-5, 8b-12 und 14a-16

Am 4. Adventsonntag ist in den katholischen Messen eine Stelle aus dem 2. Buch Samuel vorgesehen, die der katholische Theologe und Religionssoziologe Paul Zulehner mit der Sehnsucht der Menschen nach Geborgenheit in Verbindung bringt. Er zieht eine Parallele zur heutigen Flüchtlingsnot und legt den Schwerpunkt auch dieses advent- und vorweihnachtlichen Bibelessays auf das Mut-Machen.

Bibelessay zu 2 Sam 7, 1 – 5. 8b – 12. 14a. 16

Moderation: Judith Fürst

Lebenskunst 24.12.2017 zum Nachhören: