Hintergründe der Gewalt in Afghanistan

Hintergründe der Gewalt in Afghanistan

Afghanistan kommt nicht zur Ruhe. Innerhalb weniger Tage hat es eine Serie schwerer Anschläge gegeben - jeweils mit zahlreichen Toten und Verletzten. In jüngster Zeit war es zudem zu blutigen Angriffen auf die größte religiöse Minderheit im Land gekommen: auf schiitische Muslime, von denen die meisten der ethnischen Minderheit der Hazara angehören. Mitte Jänner hat der frühere afghanische Präsident Hamid Karzai Wien besucht und zur komplexen Situation in seinem Land Stellung genommen. – Ein Bericht von Lise Abid.

Das Berliner „House of One“

Ein Haus für alle drei Buchreligionen: Judentum, Christentum und Islam. In Berlin wird genau daran gearbeitet, unter dem Titel „House of One“. Am 29. Jänner ist im Zuge dieses Projektes ein temporärer Pavillon eingeweiht worden.

Hier können neue Wege ausprobiert werden, erklärt dazu der evangelische Bischof von Berlin, Markus Dröge. Ab 2019 soll dann ein Bau errichtet werden, der eine Synagoge, eine Kirche und eine Moschee unter einem Dach beherbergen soll.

Die Unterschiede zwischen den einzelnen Religionen sollen dabei nicht nivelliert werden, so die Verantwortlichen. Der Bau wird aus Spenden finanziert.

Moderation: Brigitte Krautgartner

Religion aktuell 29.1.2018 zum Nachhören:

Link:

„House of One“