Gemeinsamer Lebensweg

Wie schnell die Zeit vergeht: Plötzlich sind die Enkelkinder mit der Schule fertig, Söhne und Töchter ziehen aus, die Silberne oder Goldene Hochzeit steht bevor.

Morgengedanken 1.3.2018 zum Nachhören:

Vor ein paar Jahren kam eine junge Frau zu mir in die Pfarrkanzlei. Sie hatte einen besonderen Wunsch: Sie wollte ihren Großeltern anlässlich deren Goldener Hochzeit eine Überraschung bereiten.

Roland Werneck
ist evangelisch-lutherischer Pfarrer in Wels, Oberösterreich

Dankbarkeit

Ein paar Monate später, genau am 50. Hochzeitstag kam das Jubelpaar zu mir, um sich eine Gratulationsurkunde abzuholen, wie im Einladungsbrief stand. Die Überraschung gelang. Als ich mit dem Paar in die Kirche ging, war dort bereits eine große Gesellschaft von Verwandten und Freunden versammelt. Wir feierten einen Segnungs- und Dankgottesdienst für die 50 gemeinsamen Jahre, die dem Paar geschenkt worden waren. Der Segensspruch aus der Bibel wurde dem Brautpaar nach 50 Jahren am gleichen Ort noch einmal zugesprochen.

Viele Erinnerungen kamen zur Sprache. Die Jubilarin wusste noch genau, wie aufgeregt sie war, als sie damals mit ihrem Vater in die Kirche eingezogen war. Dem Großvater fiel ein Lied wieder ein, das im Trauungsgottesdienst gesungen wurde.

„Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens“. Dieser Ausspruch wird dem französischen Prediger Jean-Baptiste Massillon zugeschrieben. An diesem Tag durfte ich erleben, wie die Dankbarkeit des Jubelpaares immer mehr Erinnerungen an die Stationen des gemeinsamen Lebensweges wachrief.