Alles wird gut

Pfarrer Bernd Oberndorfer ist zuständig und mitverantwortlich für die Krankenhaus- und Pflegeheim-Seelsorge in der ganzen Steiermark. Dass da auch – auf den ersten Blick – Ungewöhnliches Platz hat, davon berichtet er heute in den Morgengedanken.

Morgengedanken 6.3.2018 zum Nachhören:

„Alles wird gut“: Mit ein Meter großen Buchstaben wurde dieser Satz vor der Palliativstation des LKH Knittelfeld positioniert. Heftige Reaktionen wurden ausgelöst, Zustimmung und Ablehnung.

Pfarrer Bernd Oberndorfer
ist Krankenhausseelsorger im Landeskrankenhaus des Universitätsklinikums Graz und Seelsorger für Krankenhäuser und Pflegeheime in der Steiermark.

Menschen, die es aushalten

„Alles wird gut“: Dieses Wort ist jedenfalls eine Herausforderung. Denn genau dieses Vertrauen in das Gutsein des Lebens wird durch schwere Krankheiten oder auch Beziehungsverluste tief erschüttert. Nichts stimmt mehr, nichts mehr passt zusammen, nichts ergibt einen Sinn, nichts ist gut.

In solchen Situationen brauche ich Menschen an meiner Seite. Menschen, die es mit mir aushalten, nicht billig vertrösten und Durchhalteparolen dalassen; auch aushalten, wenn ich ungerecht und zornig werde. Die mich dann aushalten, mir einen Raum offen halten, wo inmitten von Verzweiflung sich plötzlich dieses erstaunliche „Trotzdem“ regt. Wo ich alles klar sehe, mich in keine Illusion und falsche Wunder flüchte, und trotzdem wieder an das Leben glaube, wo ich Resignation überwinde, wo vielleicht ein Patient durch sein Fenster auf dieses Kunstwerk schaut und innerlich zustimmen kann: Alles wird gut.