Caritas gegen „Demontage des Sozialstaats“

Salzburger Tagung über Religion und Staat

Politik, Staat und Religion - in vielen Ländern wird das sehr getrennt gesehen, in anderen wiederum nicht. Im Islam vermischen sich beide Begriffe. Darum ging es auch bei einer Tagung zur Förderung des interreligiösen Dialogs, die im Bildungshaus Sankt Virgil in Salzburg stattgefunden hat. Der offizielle Titel lautete „Religion und Staat - Ein Verhältnis zwischen Trennung, Kooperation und Vereinnahmung". Ein Bericht von Markus Veinfurter, der in Salzburg war.

Caritasdirektoren gehen auf Konfrontation zur Regierung

Die Caritas geht auf Konfrontationskurs. Angesichts der von der Regierung angekündigten Sparmaßnahmen im Sozialbereich warnt die Caritas „eindringlich vor einer schrittweisen Demontage des Sozialstaates“. In einer gemeinsamen Erklärung bezeichnen die neun diözesanen Caritasdirektoren die geplanten Kürzungen als „zutiefst besorgniserregend“. Die Caritas erwartet sich von der Regierung mehr Verantwortungsbewusstsein, heißt es.

Moderation: Roberto Talotta

Religion aktuell 6.3.2018 zum Nachhören:

Mehr dazu:

Caritas warnt vor „Demontage des Sozialstaates“
(religion.ORF.at/APA/KAP; 6.3.2018)

Link:

Caritas Österreich