Lernen

Ich drehe eine Laufrunde in der Schwarzenberg Allee in Wien. Neben mir ein junger Vater mit seiner kleinen Tochter, die gerade Radfahren lernen soll. Noch hält sie der Vater, unterstützt sie bei der zittrigen Balance.

Gedanken für den Tag 11.4.2018 zum Nachhören:

„Treten, du musst treten!“, ruft er dem konzentrierten Mädchen zu. Wenn das nur so einfach wäre! Sie müht sich sichtlich, fällt, steigt vom Rad ab und dann doch wieder auf. Noch ein Versuch, der nächste Versuch. Ich laufe weiter, jetzt geht der Weg leicht abwärts. Immer noch behalte ich Vater und Tochter im Auge.

Was du noch nicht kannst

„Lass es einfach laufen!“, ruft ihr der Vater zu ... und das Kind lässt es laufen. Rollen, treten, Gleichgewicht halten, der Vater kommt laufend kaum noch nach. Gerade noch berührt seine Hand den Gepäckträger, dann gelingt auch das nicht mehr. Sie rollt davon. Hält die Balance. Wackelig, zaghaft - sie fährt. Die helle Stimme des Mädchens überschlägt sich fast: „Ich kann’s!! Ich kann’s! Papa, ich kann’s!“ Was für eine Freude, diesem Moment beiwohnen zu dürfen.

Ganz tief drinnen rühren sich Erinnerungen. Das erste Lachen, das erste Mal stehen (um dann gleich wieder auf die fette Windel zu plumpsen), die ersten Schritte alleine. Später dann schreiben, lesen, rechnen. Da fügt sich eines zum anderen, ein Buchstabe, ein Wort, ein Text, ein Buch. Schwimmen, wenn du merkst, das Wasser trägt dich. Jedes Mal der Moment, wenn eine Tür aufgeht, wenn sich etwas „erhellt“, wenn sich plötzlich ein neuer Raum, eine ganz neue Welt eröffnet. Wenn etwas gelingt, das zuvor noch nicht zum Leben gehört hat. Hab Geduld beim Lernen. Alles Können wird sich einstellen, wenn du nur beharrlich weiter probierst, heißt es in Sten Nadolnys „Das Glück des Zauberers“. Oft ist lange kein Fortschritt zu merken, und dann ist er plötzlich da wie ein Geschenk. Bis dahin genieße, was du kannst, und vermisse nicht zu bitter, was du noch nicht kannst.

Musik:

Fenwick Smith/Flöte und Randall Hodgkinson/Klavier: „Vocalise für Flöte und Klavier“ von Aaron Copland
Label: Northeastern 227