Ein liebevoller Blick

Um den Blickwinkel zwischen Menschen und den Blick auf sich selbst geht es heute in den Morgengedanken.

Morgengedanken 7.5.2018 zum Nachhören:

Es ist eine Freude, wenn Menschen einander liebevoll anblicken. Ein liebevoller Blick gibt Kraft, ermutigt, tröstet und baut auf. Gott sei Dank dürfen es viele Menschen oft erleben, dass sie liebevoll angeschaut werden – in der Familie, von einem Freund oder einer Freundin, von einem geliebten Menschen. „Es ist gut, dass du da bist“, sagt so ein Blick, oder „ich freue mich mit dir“ oder „ich bin bei dir“, oder „ich nehme dich so, wie du bist“.

Dechant Mag. Christian Wiesinger
ist Pfarrer in Gaubitsch, Unterstinkenbrunn, Eichenbrunn und Patzmannsdorf im Weinviertel in Niederösterreich

Ein Stück Himmel

Auf unserem Gaubitscher Bibelweg gibt es eine Station mit einem Spiegel, der schräg aufgestellt ist. Je nachdem, wo man sich hinstellt, je nach dem Blickwinkel also, sieht man sich selbst oder einen Wegbegleiter oder auch den Himmel.

Ich glaube, das passt alles gut zusammen: ein liebevoller Blick auf sich selbst und ganz da sein; miteinander in den Himmel schauen oder vielleicht in den Augen des anderen ein Stück Himmel entdecken… Wen werden sie heute liebevoll anblicken dürfen?