Wegbegleiter

Beim Gehen Wegbegleiter oder –begleiterinnen zu haben oder selbst jemanden zu begleiten kann sehr bereichernd sein.

Morgengedanken 9.5.2018 zum Nachhören:

Für manche unserer Wege tut es gut, wenn wir nicht allein gehen müssen, sondern wenn ein anderer dabei ist, der uns begleitet. Natürlich – zeitweise genieße ich es auch, allein zu gehen, und ganz in meinem Tempo, Zeit zu haben für meine Gedanken. Aber manchmal ist ein Begleiter oder eine Begleiterin eben doch so wohltuend – um Freude oder Leid teilen zu können, um in stürmischen Zeiten Unterstützung zu erfahren, um jemand zu haben, der den Weg schon kennt und dem ich nachgehen kann oder um gemeinsam einen Wegweiser zu aufzuspüren.

Dechant Mag. Christian Wiesinger
ist Pfarrer in Gaubitsch, Unterstinkenbrunn, Eichenbrunn und Patzmannsdorf im Weinviertel in Niederösterreich

Auch die nächste Station auf unserem Gaubitscher Bibelweg thematisiert diese Erfahrung: Mose und das Volk Israel haben Gott als so einen Wegweiser und Begleiter erlebt. In diesen Tagen sind in vielen Pfarren Bitt-Prozessionen unterwegs. Auch bei uns im nördlichen Weinviertel begleiten wir uns da gegenseitig. Wir dürfen dabei die Anliegen unserer kleinen und großen Welt miteinander Gott anvertrauen, der uns Begleiter und Wegweiser ist.

Gestern Abend haben wir bei unserem pfarrübergreifenden Bittgang auch an Sie und Ihre Anliegen gedacht.