Willst du mit mir gehen?

Heute ist der Feiertag Fronleichnam. Viele Menschen freuen sich einfach, frei zu haben. Katholiken feiern in vielen Pfarren diesen Tag meist mit Prozessionen.

Morgengedanken 31.5.2018 zum Nachhören:

Am heutigen Fronleichnamstag finden vielerorts Prozessionen statt: Ministranten mit Weihrauch und Glocken, die Blasmusikkapelle, vereinzelt die Erstkommunionkinder und unter dem sogenannten Himmel gehend der Priester mit der Monstranz. Dieses oder ähnliche Bilder begegnen einem heute, wenn man vormittags unterwegs ist.

Bruno Almer
ist Referent für Liturgie und Sakramente im Pastoralamt der Diözese Graz Seckau

Der ganzen Welt zeigen

Von manchen schaulustigen Passanten beobachtet, kommt man sich oft vor, als würde man auf die Straße gehen, um für etwas zu demonstrieren, ähnlich einer politischen Veranstaltung. Und ja, es ist ja auch so etwas wie eine Demonstration, vom lateinischen Wort demonstrare – zeigen, hinweisen – abgeleitet, auch wenn es mit Politik nichts zu tun hat. In der Jugendsprache gibt es ein Wort, das auch für den heutigen Tag eine Verstehenshilfe sein kann: „mit jemandem gehen“. „Mit jemandem gehen“ sagen Jugendliche, wenn sie verliebt sind und eine feste Beziehung eingehen.

Auf die Fronleichnamsprozession angewandt, bedeutet das für mich: Jesus und die Menschen gehen heute miteinander, im wahrsten Sinne des Wortes, weil sie in Beziehung stehen. Und alle, die sich der Prozession anschließen, möchten dies nicht geheim halten, sondern der ganzen Welt zeigen.