Musikkunde

Musikalisch zu sein – das ist ein Talent. Im Idealfall wird es gefördert. Aber: Musik hat sehr unterschiedliche Erscheinungsformen.

Morgengedanken 8.6.2018 zum Nachhören:

Wenn ein Kind einen Fünfer in Mathematik hat und einen Zweier in Musik, sollte man ihm doch Nachhilfe geben in – Musik!

Sr. Beatrix Mayerhofer
ist Präsidentin der Vereinigung der Frauenorden Österreichs

Eine Linie und sieben Ziffern

Ich liebe diesen Gedanken von Pieter Haas, einem führenden Manager aus den Niederlanden. Ich habe als Lehrerin immer wieder darüber nachgedacht. Vor einiger Zeit habe ich selbst Nachhilfe in Musikkunde bekommen. Bei uns im Kloster wohnt ein Priester aus China. Er studiert Kirchenmusik und kann wunderbar singen. Er singt jedes unserer Lieder vom Blatt. Einmal habe ich ihn – ganz ahnungslos – gefragt, ob denn die Noten in der chinesischen Musik auch so aussehen wie jene in unseren Liederbüchern. O nein! Er hat ein Blatt genommen, eine einzige Linie gezogen und darauf eine Melodie geschrieben – in Ziffern.

Mit den Ziffern von 1 bis 7 kann er seine Lieder aufschreiben auf einer einzigen Zeile. Ich habe wieder einmal erfahren, dass in unserer Welt so vieles, was mir selbstverständlich erscheint, auch ganz anders sein kann, überraschend anders.