„Gedanken für den Tag“

Freitag, 18.8.2017, Franz Helm

Stimme des Volkes werden

„Angesichts der wirtschaftlichen, politischen und sozialen Ungerechtigkeiten darf die Kirche nicht schweigen. Würde sie schweigen, würde sie sich zum Komplizen machen!“ Aus dieser Einsicht heraus entwickelte Erzbischof Romero eine ganz eigene Form der Predigt. 

Donnerstag, 17.8.2017, Franz Helm

Um des Lebens willen etwas riskieren

Erzbischof Oscar Romero wurde einmal zu einer Kirche gerufen, die von Soldaten besetzt war. Das Allerheiligste war noch in der Kirche, und eine Schändung der geweihten Hostien sollte verhindert werden. 

Mittwoch, 16.8.2017, Franz Helm

Romeros „Bekehrung“

Im Jahr 1989 erschien der Film „Romero. Seine Waffe war die Wahrheit“. Er zeichnet das Leben Erzbischof Romeros nach und zeigt mit schonungsloser Klarheit die Unterdrückung in El Salvador Ende der 70er Jahre. Bespitzelung, Bedrohung, Entführung, Folter und Mord trafen jene die es wagten, sich auf die Seite des Volkes zu stellen. 

Montag, 14.8.2017, Franz Helm

Im Angesicht des Todes das Leben wählen

Zum 100. Geburtstag von Erzbischof Oscar Romero: Oscar Arnulfo Romero wurde am 15. August des Jahres 1917 in Ciudad Barrios in El Salvador geboren. El Salvador ist ein vergleichsweise kleines Land, es ist etwas größer als Niederösterreich. 

Samstag, 12.8.2017, Topsy Küppers

Der junge Wächter

In den vergangenen Tagen versuchte ich zu erklären, wie wichtig es ist, seine Versprechen einzuhalten. Beispiele – positive - negative – halfen mir dabei. Erlebtes und Erhörtes bestätigten den Spruch: Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen... 

Freitag, 11.8.2017, Topsy Küppers

„Heiraten wir sofort!“

Es gibt Männer, die sagen: „Äh, ich geh´ nur schnell, und lass den Wagen auftanken...“ und sie kommen nie mehr zurück. Ein gesprochenes Verbrechen! 

Donnerstag, 10.8.2017, Topsy Küppers

Der Beste muss mitunter lügen

Ein gebrochenes Versprechen – ist ein gesprochenes Verbrechen! Mir wohlgesinnte Zuhörerinnen und Zuhörer werden sagen: „Ach – netter Schüttelreim – macht sie mal was anderes!“ 

Mittwoch, 9.8.2017, Topsy Küppers

Von innen nach außen

Jaja, „bei mir beste scheen“..., tagtäglich bläst man uns die Ohren voll, wie schön wir sind, wenn wir dieses oder jenes Produkt verwenden. Im Fernsehen, in der Presse, verkleistert man unsere Augen mit Bildern von den makellosen Gesichtern und den Figuren ewig junger Frauen. 

Dienstag, 8.8.2017, Topsy Küppers

Gesprochenes Verbrechen

Ein gebrochenes Versprechen, ist ein gesprochenes Verbrechen! Was für ein Gedanke! Ach, ich weiß nur eines: Wenn mir jemand etwas verspricht, und es nicht hält, dann tut mir das weh. Nein, nein, es ginge zu weit, würde ich dem- oder derjenigen damit ein Verbrechen unterstellen, aber man ist verletzt – verärgert - betroffen und soweiterundsoweiter. 

Montag, 7.8.2017, Topsy Küppers

Ein gebrochenes Versprechen...

Ein gebrochenes Versprechen, ist ein gesprochenes Verbrechen! Ist das so? In dieser Woche wandern meine Gedanken zu dem, was uns alles versprochen wurde, und dann gebrochen wird. Keine Sorge, nein, nein, es gibt keine Moralpredigten! Denn in dieser Woche möchte ich erzählen, wie unser Herz gestreichelt wird, wenn jemand sein Versprechen hält... 

Samstag, 5.8.2017, Christian Rathner

Der Tod

Die letzten Jahre seines Lebens verbrachte Ingmar Bergman in seinem Haus auf der Insel Farö. Mit seinem Schwiegersohn, dem Schriftsteller Henning Mankell, sah er sich dort über 100 Kinofilme an. 

Freitag, 4.8.2017, Christian Rathner

Die Freude

Landschaften stehen in Ingmar Bergmans Filmen nicht nur für das Weite und Äußere der Natur, sondern auch für die innere Verfasstheit der handelnden Personen. Gerne drehte er auf Inseln, auf den Schären oder auf Farö. 

Donnerstag, 3.8.2017, Christian Rathner

Das Gesicht

In dem Ingmar-Bergman-Film „Szenen einer Ehe“, beschreibt Liv Ullmann als Marianne, von Beruf Scheidungsanwältin, den Dialog zerstrittener Paare: 

Mittwoch, 2.8.2017, Christian Rathner

Der Traum

„Keine Kunstform geht wie der Film an unserem Tagesbewusstsein vorbei direkt auf unsere Gefühle zu, die tief im Dämmerraum der Seele verborgen liegen“, schreibt Ingmar Bergman. 

Dienstag, 1.8.2017, Christian Rathner

Der Vater

„Im Hause meines Vaters sind viele Wohnungen“, sagt Jesus im Johannesevangelium. Für den schwedischen Pastorensohn Ingmar Bergman klingt das wie eine Drohung. „Ich bedanke mich herzlich“, schreibt er, „aber wenn ich es geschafft habe, den Wohnungen meines Vaters zu entkommen, möchte ich nicht bei jemandem einziehen, der noch schlimmer ist.“ 

Montag, 31.7.2017, Christian Rathner

Nahaufnahmen - Zum 10. Todestag von Ingmar Bergman

1927 oder 1928 dürfte es gewesen sein, da war unter den Weihnachtsgeschenken im Haus des Stockholmer Pastors Erik Bergman und seiner Frau Karin ein Kinematograph. Eine modernisierte Laterna magica also, mit einem kleinen Schornstein für den Rauch der Petroleumlampe, die als Lichtquelle diente. Kolorierte Bilder, aber auch kurze Filme konnte man damit projizieren. 

Samstag, 29.7.2017, Roland Fürst

Auf Augenhöhe

Gespräche unter pubertären Jugendlichen laufen beispielsweise ganz anders als wenn sich der gleiche Junge mit seinen Eltern unterhält. 

Freitag, 28.7.2017, Roland Fürst

Zwischen den Zeilen

„Tränen können Freude ausdrücken, aber auch Schmerzen“. Paul Watzlawick unterscheidet in Axiom Nummer vier der menschlichen Kommunikation zwischen analogen und digitalen Modalitäten. 

Donnerstag, 27.7.2017, Roland Fürst

Ursache und Wirkung

Eine Ehefrau beschwert sich, ihr Mann würde sich ständig zurückziehen. Der Mann jedoch weist darauf hin, dass er sich nur zurückziehe, weil seine Frau ständig an ihm herumnörgelt. Die Frau nörgelt also und der Mann zieht sich zurück. Weil er sich zurückzieht, nörgelt sie. 

Mittwoch, 26.7.2017, Roland Fürst

Die Perlenkette

Wenn A zu B sagt: "Sie haben eine schöne Perlenkette, sind die echt?“, dann kann dies von B unterschiedlich aufgenommen werden. Durch Gestik, Mimik und Tonfall von A, können bei B verschiedene Reaktionen ausgelöst werden, die bei gleicher Information die Beziehung zwischen A und B definieren.