„Logos“

Logos – Theologie und Leben 28.4.2018

Glücksfaktor Religion?!

Was Glück ist und wie viel Religion man dafür braucht: Das Sehnen und das Endziel allen menschlichen Strebens ist die Glückseligkeit („Eudaimonia“). So hat es der griechische Philosoph Aristoteles definiert. Auch heute wird dies von modernen Ratgeber/innen, Philosoph/innen und Autor/innen in Vorträgen, Büchern und Seminaren behauptet. 

Logos – Glauben und Zweifeln 31.3.2018

„Was glauben Sie?“ - Hermann Glettler

Er ist der fünfte Bischof der noch relativ jungen römisch-katholischen Diözese Innsbruck: Hermann Glettler, der Anfang Dezember 2017 in der Innsbrucker Olympiahalle zum neuen Bischof geweiht wurde. 

Logos - Glauben und Zweifeln 17.3.2018

„Was soll moderne Kunst im Kirchenraum?“

Kunst ist gleichsam eine „Ursprache“ des Menschen. Kultus und Ritus sind daher von Anfang an mit dem künstlerischen Ausdruck verbunden. Ganz besonders gilt das für Teile des Christentums, für die - anders als etwa im Judentum und im Islam, aber auch anders als in den bilderlosen reformierten Kirchen „helvetischen Bekenntnisses“ – kein radikales Bilderverbot gilt. 

Logos – Glauben und Zweifeln 10.3.2018

„Was glauben Sie?“ – Reinhard Haller

„Was kränkt, macht krank. Was kränkt, löst Krisen aus. Kränkungen können auch zu Kriminalität und zu Kriegen führen“. Das sagt der international renommierte Gerichtspsychiater Reinhard Haller. 

Logos – Glauben und Zweifeln 24.2.2018

„Das perfekte Ruhekissen?“ Teil 2

Gewissen – ein allgemein menschliches Phänomen: Wenn wir schwere Fehler gemacht haben oder entscheidende Handlungen von uns unterlassen wurden, dann spüren wir normalerweise das sogenannte „schlechte“ Gewissen. 

Logos – Glauben und Zweifeln 17.2.2018

„Das perfekte Ruhekissen?“ Teil 1

Vom guten und vom schlechten Gewissen: „Das Schönste am Seitensprung“, so soll Karl Kraus einmal gesagt haben, „ist der Anlauf.“ Für manche mag aber der letztlich bleibende Eindruck das schlechte Gewissen sein. Danach. 

Logos – Glauben und Zweifeln 10.2.2018

„Was glauben Sie?“ - Gesine Schwan

Die Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan wurde 1943 in Berlin-Reinickendorf geboren. Sie wuchs in einer politisch engagierten Familie auf, die in protestantischen und sozialistischen Widerstandskreisen aktiv war. 

Logos – Glauben und Zweifeln 27.1.2018

„Ein dunkler Schatten ohne Namen“

Die Nachkommen der Shoah-Überlebenden: Als Kinder haben sie ganz eigene Erfahrungen gemacht: Es gab keine Verwandten. Während alle anderen Großeltern hatten, Onkel, Tanten usw. gab es für sie nur Mutter und Vater bzw. Geschwister. 

Logos – Glauben und Zweifeln 30.12.2017

„Ist Donald Duck katholisch?“

Religion in der Welt der Comics: Wie christlich ist Entenhausen? Kann man Grauenvolles wie Konzentrationslager oder Atombombenabwürfe in Comics darstellen? 

Logos – Glauben und Zweifeln 23.12.2017

„Was glauben Sie?“ - Renate Welsh

Die Schriftstellerin Renate Welsh wurde am 22. Dezember 1937, also vor genau 80 Jahren, in Wien als Tochter des Arztes Norbert Redtenbacher und seiner Frau Elisabeth geboren. 

Logos – Glauben und Zweifeln 16.12.2017

„Weil wir uns auf dieser Erde nicht ganz zu Hause fühlen“

Das Religiöse im Werk von Heinrich Böll 

Logos – Glauben und Zweifeln 9.12.2017

„Die Töchter Abrahams“

Frauen im interreligiösen Dialog: Judentum, Christentum oder Islam – sie alle führen sich auf den Stammvater Abraham zurück, aber welcher Glaube ist der wahre? 

Logos – Glauben und Zweifeln 2.12.2017

„Was glauben Sie?“ – Erika Rosenberg

Die in Argentinien lebende Autorin Erika Rosenberg ist nicht nur Biografin zweier Bücher über Oskar und Emilie Schindler, deren spannendes Leben sie in „Ich, Oskar Schindler“ und „Ich, Emilie Schindler“ nachgezeichnet hat. 

Logos – Glauben und Zweifeln 18.11.2017

„Vom Welttreffen für spirituell-initiatorische Naturarbeit“

Die Natur galt jahrhundertelang als die zu domestizierende Wildnis, die kraft der menschlichen (Agri-)Kultur urbar gemacht werden muss. Im Innen wie im Außen müsse die Natur – so der Fortschrittsglaube - überwunden werden, damit sich Zivilisation und Menschlichkeit entfalten können. 

Logos – Glauben und Zweifeln 11.11.2017

„Die Kirche und ihr Kirchenrecht“

Braucht der Glaube ein Gesetz? Eine Sendung zum 100-Jahr-Jubiläum des „Codex Iuris Canonici“ der römisch-katholischen Kirche 

Logos – Glauben und Zweifeln 28.10.2017

„500 Jahre Reformation“ – Eine Bilanz

Gefeiert, erinnert und gedacht wird schon seit einiger Zeit – jetzt rückt der Jahrestag selbst in greifbare Nähe. 

Logos - Glauben und Zweifeln 14.10.2017

IVF und Inzest-Angst

Positionen der drei abrahamitischen Religionen zur Fortpflanzungsmedizin: Nach offizieller Lehre der römisch-katholischen Kirche werden Schwangerschaftsabbruch, Empfängnisverhütung und moderne reproduktionsmedizinische Technologien wie In-vitro-Fertilisation (IVF) und Eizell- und Samenspende grundsätzlich abgelehnt. 

Logos – Glauben und Zweifeln 7.10.2017

"Was glauben Sie? – Peter Henisch

Der Schriftsteller und Musiker Peter Henisch wurde 1943 in Wien geboren. In den 1960er Jahren studierte er Philosophie, Psychologie, Geschichte und Germanistik. 

Logos – Glauben und Zweifeln 30.9.2017

„Ein Plädoyer gegen die Gleichgültigkeit“ Teil 2

Elie Wiesel über das chassidische Judentum: Er war Friedensnobelpreisträger, Holocaust-Überlebender, Geschichtenerzähler und Geschichtensammler: der Schriftsteller und Hochschullehrer Elie Wiesel, geboren 1928 in Sighetu Marmației, Königreich Rumänien, gestorben 2016 in New York City. 

Logos – Glauben und Zweifeln 23.9.2017

„Ein Plädoyer gegen die Gleichgültigkeit“ Teil 1

Elie Wiesel über das chassidische Judentum: Er war Friedensnobelpreisträger, Holocaust-Überlebender, Geschichtenerzähler und Geschichtensammler: der Schriftsteller und Hochschullehrer Elie Wiesel, geboren 1928 in Sighetu Marmației, Königreich Rumänien, gestorben 2016 in New York City.