„Tao“

Tao – aus den Religionen der Welt 25.11.2017

„Der Rabbi von Shanghai“

Jüdisches Leben in China: Shanghai war in den späten 1930er Jahren oft der einzige Zufluchtsort für Jüdinnen und Juden, die vor den Nazis fliehen mussten. 

Tao – aus den Religionen der Welt 4.11.2017

„Das Opferfest, die religiösen Minderheiten und die Frauen"

Tunesien gilt mit seiner säkularen Verfassung und prowestlichen Ausrichtung als das Vorzeigeland des Maghreb. Doch der Islam ist in Tunesien Staatsreligion, zu der sich 98 Prozent der Bevölkerung bekennen. 

Tao – aus den Religionen der Welt 21.10.2017

„Frieden, Respekt und Toleranz“

Islam auf Senegalesisch: Senegal ist ein kleines Land, ganz im Westen Afrikas, wo es an Mauretanien grenzt. Zwischen Sahara und Tropenwald, Ozean und Savanne. 

Tao – aus den Religionen der Welt 16.9.2017

„Der ungläubige Thomas und die Folgen“

Ein Besuch bei den Thomaschristen in Indien: Nach dem Hinduismus und dem Islam ist das Christentum die drittgrößte Religion in Indien. 

Tao – aus den Religionen der Welt 1.7.2017

„Allah und Abendland“: Frankreich

Koran und Marseillaise – Brennpunkt Islam in Frankreich 

Tao – aus den Religionen der Welt 17.6.2017

„Allah und Abendland“: Ungarn

Halbmond und Csárdás - Islam in Ungarn 

Tao – aus den Religionen der Welt 10.6.2017

„Allah und Abendland“: Bosnien

Popkultur und Petrodollars – Bosniens Islam im Spannungsfeld 

Tao – aus den Religionen der Welt 3.6.2017

„Allah und Abendland“: Andalusien

Architektur, Arithmetik und Aristoteles – Al Andalus und sein Erbe 

Tao – aus den Religionen der Welt 27.5.2017

„Allah und Abendland“: Euro-Islam

Der Euro-Islam – gescheitertes Konzept oder Zukunftsmodell? 

Tao – aus den Religionen der Welt 4.3.2017

„Auf Tuchfühlung“ – Über die Verhüllung von Frauen in Religionen

„Sie mögen ihre Gewänder über sich schlagen“, heißt es im Koran in Sure 33, Vers 59. Kleidung kann ein Ausdruck von Individualität und zugleich Zugehörigkeit zu einer Gruppe sein – und nicht zuletzt ein Medium zur Kommunikation von religiösen Inhalten. 

Tao – aus den Religionen der Welt 11.2.2017

„Glauben als Glückssache“

Shinto und Buddha in Japan: Auch wenn die zwei Strömungen ursprünglich nicht viel miteinander gemeinsam haben, ist Japan seit Jahrhunderten von beiden geprägt: dem Shintoismus und dem Buddhismus. 

Tao – aus den Religionen der Welt 28.1.2017

„Umbanda“ - Brasiliens heilende Geister

Ein karger Raum im ersten Stock eines Wohnhauses in Rio de Janeiro. Kräuter sind über die Tische verteilt, über der Tür eine Marienstatue aus Gips. Der mystisch-spirituelle Umbanda-Ritus zählt zu den dynamischsten und einflussreichsten Religionen Südamerikas. 

Tao – aus den Religionen der Welt 5.11.2016

„Stolz der Gemeinde und Zierde der Stadt“

Vor 150 Jahren, 1866, wurde in der Oranienburger Straße in Berlin die „Neue Synagoge“ eingeweiht. 

Tao – aus den Religionen der Welt 15.10.2016

„Tag der Trauer und des Feierns“ - Aschura

Bedeutend ist das muslimisch/alevitische Aschura-Fest, das heuer Mitte Oktober (11.10. und 14.10.) begangen wird, für alle Muslime, allerdings wird es in den verschiedenen Traditionen sehr unterschiedlich gefeiert. 

Tao – aus den Religionen der Welt 24.9.2016

„Ein Islam im Zeichen des Friedens“

Über das religiöse Leben im Königreich Marokko: Historisch war Marokko Jahrtausende lang ein Land, indem viele unterschiedliche Religionen friedlich miteinander koexistierten. 

Tao – aus den Religionen der Welt 10.9.2016

„Ganesh - ein Gott für alle Fälle“

Das größte Geburtstagsfest der Welt wird wohl alljährlich in Indien gefeiert: Ende August, Anfang September begehen hier Millionen von Hindus „Ganesh Chaturthi“, zu Ehren von Ganesh. 

Tao - aus den Religionen der Welt 27.8.2016

„Wiege des Buddha und Haus der Hindu-Göttinnen“

Eine Reportage aus Nepal: Gebetsmühlen werden von Touristen und Pilgerinnen unermüdlich in Schwung gehalten, Fahnen flattern im Wind, der die Gebete in den Himmel tragen soll. 

Tao – aus den Religionen der Welt 30.7.2016

„Echo der Prophetenworte“

Hadithen als Richtschnur muslimischer Lebenspraxis: Das arabische Wort „Hadith“ bedeutet allgemein: Rede, Gespräch, Erzählung, Bericht. Im Zusammenhang mit der islamischen Religion erhielt es die Spezialbedeutung: Überlieferung, die auf Mohammed zurückgeht. 

Tao - aus den Religionen der Welt 2.7.2016

„Ein Tropfen Cola für Pachamama“

Andine Spiritualität und Synkretismus in Bolivien: Kurz taucht der Agrarökonom Santiago Villca seinen Finger in das Cola-Glas und tropft ein paar Spritzer davon auf die Erde – als Opfergabe für die „Pachamama“. 

Tao – aus den Religionen der Welt 4.6.2016

„Sinn und Sinnlichkeit“ – Ahmad Milad Karimi

Der Rumi-Preisträger Ahmad Milad Karimi über das ‚genuin Islamische‘: Über den Koran, die Heilige Schrift der Muslime, wird nicht nur außerislamisch heiß diskutiert, auch innerislamisch gibt es unterschiedliche, teils widersprüchliche Auslegungen, die von einem wortwörtlichen Verständnis bis zu einer historisch-kritischen Betrachtung reichen.