„Tipp“

Martin Luther, Werkstatt von Lucas Cranach d. Älteren, 1529

Biografie: Luthers Brüche und Widersprüche

Er schätzte Sex und fürchtete den Teufel, er war ein Fackelträger der Neuzeit und zugleich ganz und gar ein Mensch des Mittelalters: Martin Luther (1483-1546), der Widersprüchliche. So lernt man den Reformator in Lyndal Ropers Buch „Der Mensch Martin Luther“ kennen. 

Shirin Neshat, Faceless, 1994, RC-Print und Tinte, 132,1 x 80,6 cm, Courtesy Gladstone Gallery, New York and Brussels

Hinter dem Vorhang, vor dem Schleier

Dem „vielfältigen Themenspektrum von Verhüllung und Enthüllung in der Kunst“ mit einer Werkauswahl von der Antike bis heute widmet sich das Düsseldorfer Museum Kunstpalast. 

Uni: Juden, Christen und Muslime im Dialog

An der Donau-Universität Krems startet zum zweiten Mal ein Masterlehrgang für interreligiösen Dialog zwischen Juden, Christen und Muslimen. Der berufsbegleitende Lehrgang richtet sich an sogenannte Multiplikatoren. 

Hamed Abdel-Samad

„Großer Supermarkt“: Abdel-Samads neue Korankritik

Mit einem „großen Supermarkt“ vergleicht der Islamkritiker Hamed Abdel-Samad den Koran, die heilige Schrift der Muslime, in seinem neuen kritischen Buch „Der Koran. Botschaft der Liebe. Botschaft des Hasses“. 

Das älteste erhaltene, noch zu Lebzeiten entstandene Bild Franz' von Assisi, Fresko im Kloster Sacro Speco in Subiaco

Franz von Assisi: Der heilige Ketzer

Als Bettelmönch und Ordensgründer hat Franz von Assisi (1181/82 - 1226) die Kirche des Mittelalters geprägt und verändert wie kein anderer. Zeitnah zu seinem Gedenktag am Dienstag erschien ein neues Buch über sein Leben und Nachwirken. 

Margot Käßmann und Heinrich Bedford-Strohm

Über den Tellerrand: Protestanten im Gespräch

Über den sprichwörtlichen Tellerrand hinaus begeben sich zwei Protestanten im Vorfeld des Reformationsjubiläums. Margot Käßmann und Heinrich Bedford-Strohm sprechen in einem neuen Buch mit Vertretern aus anderen Religionen, Politik und Medien. 

Meister des Marschalls von Boucicaut und Werkstatt, um 1415

Die Bibel und die echte Menschheitsgeschichte

Bibel und Evolutionslehre: Das sind zwei Sphären, die wie Gegensätze scheinen. Doch wie die Menschheitsgeschichte im „Buch der Bücher“ ihren Niederschlag fand, davon erzählt die Neuerscheinung „Das Tagebuch der Menschheit“. 

Fotomontage: Papst Pius XI. und Benito Mussolini

Der Vatikan und der Pakt mit dem Faschismus

Mit der Deutung, der Vatikan sei dem Faschismus in erster Linie kritisch gegenübergetreten, räumt „Der erste Stellvertreter. Pius XI. und der geheime Pakt mit dem Faschismus“ des amerikanischen Historikers David I. Kertzer gründlich auf. 

Caritas-Präsident Michael Landau

Landau: Solidarität statt Untergangsstimmung

Zur Menschlichkeit und zu mehr Achtsamkeit füreinander fern von „Angst und Untergangsstimmung“ will Caritas-Präsident Michael Landau mit seinem neuen Buch „Solidarität“ anstiften. 

D: Comic erzählt Luthers Leben

Ein neuer Comicband erzählt bildreich das Leben des Reformators Martin Luther. Der Historiker Thomas Dahms und der Zeichner Tobias Wagner fassten die Geschichte auf 40 gezeichneten Seiten zusammen. 

Buchcover Hubert Gaisbauer: Ein Brief für die Welt

Umweltenzyklika kindgerecht erklärt

Für Kinder und die, die ihnen vorlesen, hat der Journalist und Buchautor Hubert Gaisbauer die Umweltenzyklika „Laudato si“ von Papst Franziskus für junge Menschen erklärt. 

Ein Priester hält eine Hostie in die Höhe

Ein Buch erklärt die heilige Messe

Kurz und prägnant beleuchtet das Buch „Lebensquelle Eucharistie“ Bedeutung, Geschichte und Aufbau der heiligen Messe. Die Herausgeber, Liturgiewissenschaftler Andreas Redtenbacher und ORF-Redakteur Helmut Tatzreiter, lassen namhafte Autoren zu Wort kommen. 

Schwester Immaculata Ebner

„Deals“ mit Gott: Ordensfrauen und ihre Wege

Wie unterschiedlich die Lebenswege und Berufungen von Ordensfrauen verlaufen können, gibt ein Porträt-Buch über zwölf Nonnen preis. Das Buch wurde im Rahmen eines Oral-History-Projekts verwirklicht. 

EIn Fischmosaik im Bibelgarten in Tulln

Der Paradiesgarten in Tulln: Bibelgarten eröffnet

Im Rahmen der Tullner Gartenschau „Garten Tulln“ gibt es ab sofort die Möglichkeit, auf biblischen Wegen zu wandeln. Der „Bibelgarten“ soll mit Palmen und Ölzweigen, zwölf Stämmen und Leseplatz die Spiritualität der Besucher „zum Klingeln“ bringen. 

Wege aus dem Reformstau

„Päpste im derzeitigen Sinn“ wird es künftig nicht mehr geben. Das schreibt der Theologe Wolfgang Bergmann in „Die letzten Päpste“. Aus seiner Sicht vollzieht das Papsttum einen Paradigmenwechsel. Das Priestertum der Frau etwa sei „eine Frage der Würde“. 

Der Fußballer David Alaba

„Fußball-Bibel“: Alaba und Co. über ihren Glauben

Zu wem betet David Alaba vor einem wichtigen Spiel? Woran prominente christliche Fußballstars glauben, das können Fans und Interessierte in der neu erschienenen „Fußball-Bibel“ nachlesen. 

„Unorthodox“: Jüdische Autorin bricht aus

Vom Ausbruch einer jungen Frau aus einer ultraorthodoxen jüdischen Gemeinde in New York handelt das Buch „Unorthodox“ der US-Amerikanerin Deborah Feldman. Darin verarbeitet die Autorin ihre eigene Lebensgeschichte. Mehr dazu in oe1.ORF.at

Albrecht Dürer: Die vier apokalyptischen Reiter (Ausschnitt, 1497-1498)

Und immer droht der Weltuntergang

Seit langer Zeit sind Menschen von der Vorstellung vom Weltuntergang fasziniert. Wie Apokalypse und Untergangsangst das Christentum prägten, zeigt das neue Buch des Historikers Johannes Fried. Es verfolgt die „Ideengeschichte der Apokalypse“ bis in die heutige Zeit. 

Sineb El Masrar

Rundumschlag gegen muslimisches Patriarchat

Einen Rundumschlag gegen die Ignoranz (muslimischen) Frauen gegenüber liefert die deutsche Autorin Sineb El Masrar in ihrem neuen Buch „Emanzipation im Islam - Eine Abrechnung mit ihren Feinden“. 

Cover des ersten Papst Buches

Erstes Papst-Buch: „Keine Sünde ist für Gott zu groß“

Fast drei Jahre nach seinem Amtsantritt erscheint das erste Interview-Buch über Papst Franziskus. „Der Name Gottes ist Barmherzigkeit“ lautet der Titel des Werks, das am Dienstag gleichzeitig in 86 Ländern erscheint.