„Tipp“

Ein Priester hält eine Hostie in die Höhe

Ein Buch erklärt die heilige Messe

Kurz und prägnant beleuchtet das Buch „Lebensquelle Eucharistie“ Bedeutung, Geschichte und Aufbau der heiligen Messe. Die Herausgeber, Liturgiewissenschaftler Andreas Redtenbacher und ORF-Redakteur Helmut Tatzreiter, lassen namhafte Autoren zu Wort kommen. 

Schwester Immaculata Ebner

„Deals“ mit Gott: Ordensfrauen und ihre Wege

Wie unterschiedlich die Lebenswege und Berufungen von Ordensfrauen verlaufen können, gibt ein Porträt-Buch über zwölf Nonnen preis. Das Buch wurde im Rahmen eines Oral-History-Projekts verwirklicht. 

EIn Fischmosaik im Bibelgarten in Tulln

Der Paradiesgarten in Tulln: Bibelgarten eröffnet

Im Rahmen der Tullner Gartenschau „Garten Tulln“ gibt es ab sofort die Möglichkeit, auf biblischen Wegen zu wandeln. Der „Bibelgarten“ soll mit Palmen und Ölzweigen, zwölf Stämmen und Leseplatz die Spiritualität der Besucher „zum Klingeln“ bringen. 

Wege aus dem Reformstau

„Päpste im derzeitigen Sinn“ wird es künftig nicht mehr geben. Das schreibt der Theologe Wolfgang Bergmann in „Die letzten Päpste“. Aus seiner Sicht vollzieht das Papsttum einen Paradigmenwechsel. Das Priestertum der Frau etwa sei „eine Frage der Würde“. 

Der Fußballer David Alaba

„Fußball-Bibel“: Alaba und Co. über ihren Glauben

Zu wem betet David Alaba vor einem wichtigen Spiel? Woran prominente christliche Fußballstars glauben, das können Fans und Interessierte in der neu erschienenen „Fußball-Bibel“ nachlesen. 

„Unorthodox“: Jüdische Autorin bricht aus

Vom Ausbruch einer jungen Frau aus einer ultraorthodoxen jüdischen Gemeinde in New York handelt das Buch „Unorthodox“ der US-Amerikanerin Deborah Feldman. Darin verarbeitet die Autorin ihre eigene Lebensgeschichte. Mehr dazu in oe1.ORF.at

Albrecht Dürer: Die vier apokalyptischen Reiter (Ausschnitt, 1497-1498)

Und immer droht der Weltuntergang

Seit langer Zeit sind Menschen von der Vorstellung vom Weltuntergang fasziniert. Wie Apokalypse und Untergangsangst das Christentum prägten, zeigt das neue Buch des Historikers Johannes Fried. Es verfolgt die „Ideengeschichte der Apokalypse“ bis in die heutige Zeit. 

Sineb El Masrar

Rundumschlag gegen muslimisches Patriarchat

Einen Rundumschlag gegen die Ignoranz (muslimischen) Frauen gegenüber liefert die deutsche Autorin Sineb El Masrar in ihrem neuen Buch „Emanzipation im Islam - Eine Abrechnung mit ihren Feinden“. 

Cover des ersten Papst Buches

Erstes Papst-Buch: „Keine Sünde ist für Gott zu groß“

Fast drei Jahre nach seinem Amtsantritt erscheint das erste Interview-Buch über Papst Franziskus. „Der Name Gottes ist Barmherzigkeit“ lautet der Titel des Werks, das am Dienstag gleichzeitig in 86 Ländern erscheint. 

Caravaggios: Der ungläubige Thomas

Navid Kermani: Faszination Christentum

Der bekannte Orientalist, Friedenspreisträger und Autor Navid Kermani hat sich in „Ungläubiges Staunen. Über das Christentum“ diesem über die Ästhetik seiner Kunstwerke angenähert. 

Ministranten mit Weihrauchkesseln in der St.-Petersbasilika

Aufdeckerbuch: „Krieg“ im Vatikan

Als die „Geschichte eines Krieges“ moderiert der Journalist, Autor und Aufdecker Gianluigi Nuzzi sein neuestes Buch „Alles muss ans Licht“ ein: ein Krieg, der von Papst Franziskus „in den Hinterzimmern der vatikanischen Paläste geführt wird“. 

Gedenktäfelchen an Bäumen in dem Wäldchen bei Maly Trostinec, in dem gegen Ende des Zweiten Weltkriegs Tausende erschossen wurden

„Den Toten ihre Namen geben“

Das Buch „Maly Trostinec - Das Totenbuch. Den Toten ihre Namen geben“ will den 10.000 im weißrussischen Maly Trostinec ermordeten österreichischen Juden ein Gedenken setzen. 

Im VinziShop

Einkaufen für den guten Zweck im „VinziShop“

Im „VinziShop“ in Wien werden Kleidungsstücke, Haushaltswaren und andere Artikel verkauft. Der Erlös kommt den von Pfarrer Wolfgang Pucher gegründeten „VinziWerke“ gegen Armut und Obdachlosigkeit zugute. 

Buchcover "Gegen Vorurteile"

Antworten auf Vorurteile

Mit dem Buch „Gegen Vorurteile“ soll mit gängigen Vorurteilen aufgeräumt werden. Das Buch bietet sachliches, fundiertes Rüstzeug, um auf unqualifizierte Äußerungen reagieren zu können. 

Dalai Lama

Dalai Lama: Ethik wichtiger als Religion

„Ethik ist wichtiger als Religion“: Das ist die Kernbotschaft eines neuen Buches mit Aussagen des Dalai Lama. Das geistliche Oberhaupt der Tibeter äußert darin revolutionär anmutende Thesen. 

Carla Amina Baghajati

„Muslimin sein“: Die Rolle der Frau im Islam

„Bin ich als Muslimin auf die Rolle als Hausfrau festgelegt? Gilt ein Bub mehr als ein Mädchen? Dürfen muslimische Männer Frauen schlagen?“ - Fragen wie diese erörtert Carla Amina Baghajati in ihrem Buch „Muslimin sein“. 

Neun Generationen im evangelischen Pfarrhaus

Über neun Generationen hinweg zeichnete der Hamburger Autor Cord Aschenbrenner das Schicksal der deutsch-baltischen Pastorenfamilie Hoerschelmann nach. 

Adolf Holl

Adolf Holl ist 85: Nachdenken über Hitler und Indien

Theologe, katholischer Querdenker, Philosoph, Autor und Ex-Priester: Adolf Holl feiert am Mittwoch seinen 85. Geburtstag. In seinem neuen Buch macht er sich Gedanken über Indien, das Böse und den wiedergeborenen Hitler. 

Österreichische Autoren über „Franziskus unser“

Dreizehn bekannte österreichische Autorinnen und Autoren, darunter Michael Stavaric, Susanne Scholl und Martin Amanshauser, haben für eine Anthologie Texte zum Thema Papst Franziskus verfasst. 

Moses empfängt die Gesetzestafeln: Darstellung im Katharinenkloster (Sinai)

„Exodus“: Moses und der eifersüchtige Gott

Dass der Bund der Israeliten mit ihrem Gott ein besonderer ist, begründet der Kulturwissenschaftler Jan Assmann mit dem Liebesbund zwischen Moses, dem Volk und Gott. Durch diesen Bund entstand eine ganz neue Art von Religion, sagte Assmann zu religion.ORF.at.