27.5.2018: Buddhisten feiern Vesakh

Die Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft feiert zum Wochenende das größte buddhistische Fest, das Vesakh-Fest, das der Geburt, der Erleuchtung und dem Tod von Buddha gewidmet ist.

Und außerdem feiern sie auch das 35-jährige Jubiläum der staatlichen Anerkennung des Buddhismus als Religion in Österreich. Aber Buddhismus ist mehr als Sitzen und Meditieren: Viele Buddhisten, Männer wie Frauen, sind hierzulande auch ehrenamtlich in der Gesellschaft aktiv und engagieren sich zum Beispiel in der Kranken- und Trauerbegleitung, in der Gefangenenbegleitung, in Wandergruppen. Buddhisten denken also nicht nur ans Jenseits.

Gestaltung: Kerstin Tretina

Link:

Österreichische Buddhistische Religionsgesellschaft