Verschiedene Talente

Wie gehen wir mit unseren Talenten um? Nutzen wir sie dort, wo es Sinn hat, dann stellen sich Erfolg und die damit verbundene Freude von alleine ein.

Morgengedanken 5.7.2018 zum Nachhören:

Die Ferien bzw. der Urlaub sind für viele schon da und für die anderen in greifbarerer Nähe. Gemeinsam können wir zurückblicken auf das vergangene Schul- und Arbeitsjahr mit seinen Höhen und Tiefen. Einige haben die Herausforderungen bravourös gemeistert, viele haben sich so durchgeschlängelt und für manche waren die Anforderungen zu hoch und der Leistungswille zu gering und sie müssen in der freien Zeit nacharbeiten.

Elvira Mihalits-Hanbauer
ist Wirtschaftsinformatikerin und Lehrerin an der HAK Eisenstadt

Talente nutzen

Das Gefühl des Erfolges kennen wir und wir lieben es. Es macht uns stark, gibt uns Kraft und motiviert uns zu weiteren Leistungen. Vielleicht kennen wir aber auch das Gefühl des Scheiterns? Es hemmt uns, nimmt uns Mut und schwächt unser Selbstbewusstsein. Gerade jene unter uns, die im schulischen Kontext oder in der Arbeit ihre Leistungen nicht bringen können, brauchen aber Stärkung. Vielleicht gibt es andere Bereiche in unserem Leben, wo Erfolg dennoch möglich ist: im Sport, beim Fußball, beim Tennis oder im kreativen Bereich, beim Singen, Malen oder Musizieren.

Gott hat uns allen verschiedene Talente geschenkt, er will, dass wir Erfolg haben, aber auch, dass wir uns anstrengen. Er will, dass wir aus unseren Talenten das Beste machen, sie nicht unter den Scheffel stellen, sondern unser Licht soll zu allen Menschen leuchten und ihnen dienlich sein. Es liegt an uns, diese uns anvertrauten Talente auch sinnvoll zu nutzen.