Papst trifft Ostkirchen-Delegation

23 Jahre nach Giftgasattacke – Mitglieder der japanischen Aum-Sekte hingerichtet

Der Chef der Aum-Sekte - Shoko Asahara - und sechs Mitglieder der Gruppe sind am 6. Juli in Japan hingerichtet worden. Sie waren verantwortlich für den Giftgasanschlag auf die U-Bahn in Tokio im Jahr 1995. Durch die Freisetzung des Nervengases Sarin sind damals 13 Menschen getötet worden, tausende wurden verletzt.

Die Behörden sind in der Folge der Tat rigoros gegen die Sekte vorgegangen. Sie existiert jedoch weiter, jetzt unter dem Namen Aleph. Der fast blinde Asahara ist im Jahr 2000 offiziell verstoßen worden. Fachleuten zufolge soll er aber weiterhin einen starken Einfluss auf die Gruppe ausgeübt haben.

Papst Franziskus vor Treffen mit hochrangiger Ostkirchen-Delegation

Am Samstag, 7. Juli, lädt Papst Franziskus zu einem Nahost Friedenstreffen in die italienische Stadt Bari - denn die Hafenstadt in der süditalienischen Region Apulien wird auch das Tor zum Orient genannt. Papst Franziskus wird in Bari mit Vertretern unterschiedlicher Kirchen des Nahen Ostens ein Gebetstreffen abhalten und trifft dort Patriarchen der koptisch-orthodoxen, griechisch-orthodoxen, sowie syrisch-orthodoxen Kirche. Ein Bericht aus Rom von Katharina Wagner.

Moderation: Brigitte Krautgartner

Religion aktuell 6.7.2018 zum Nachhören: