Ministranten in Rom

Sommerzeit ist Reisezeit. Und von einer ganz besonderen Reise spricht jetzt Dechant Otto Piplics. Er ist katholischer Pfarrer in Kirchschlag und Bad Schönau in der Buckligen Welt.

Morgengedanken 29.7.18 zum Nachhören:

Ich mache mich heute mit einigen meiner großen Ministranten auf den Weg nach Rom zur internationalen Ministrantenwallfahrt. Eine Woche lang kommen Messdiener aus der ganzen Welt in Rom zusammen, um miteinander zu beten und zu singen, einander zu begegnen. Neben der Wallfahrt darf natürlich die Erkundung der Stadt mit ihrem Reichtum an Kunst und Geschichte nicht zu kurz kommen. Ganz Rom wird wieder wurln vor lauter Ministranten, die staunend durch die Straßen ziehen.Trotz verschiedener Sprachen werden die Kinder und Jugendlichen erleben, dass sie etwas gemeinsam haben und eine große Gemeinschaft bilden. Eine vielfältige und bunte Schar mit strahlenden Gesichtern!

Dechant GR Mag. Otto Piplics
ist Pfarrer in Kirchschlag in der Buckligen Welt, Niederösterreich

Der Höhepunkt ist aber sicher die Begegnung mit Papst Franziskus. Er strahlt so viel Freude und Hoffnung aus. Allein dadurch ermutigt er die Ministranten für den Dienst in ihren Gemeinden."Suche Frieden und jage ihm nach!" steht über diesen Tagen. Die friedliche Atmosphäre und die gemeinsame Freude werden bei den Teilnehmern gewiss bleibende Eindrücke hinterlassen.