Gemeinschaft am Hauptplatz

Jeder Ort hat einen Hauptplatz, an dem oft Dorffeste gefeiert werden. Über Gemeinschaftspflege spricht Pfarrer Stipsits jetzt in seinen Morgengedanken.

Morgengedanken 26.9.2018 zum Nachhören:

Spaziere ich weiter, gelange ich auf unseren Hauptplatz, wo gerade jetzt im Sommer viele Konzerte und Feste gefeiert werden, die das Miteinander von Ortsbevölkerung, Gästen und Kurgästen fördern. Der Hauptplatz ist für mich das Zentrum unseres Ortes, das Herz des Dorflebens. Hier finden sich tatsächlich unzählige Gruppen für Veranstaltungen ein, aus Politik und Kultur, Vereinen und Kirchen, also sämtliche gesellschaftlichen Institutionen kommen hier zusammen.

Dietmar Stipsits
ist röm.-kath. Pfarrer des Seelsorgeraumes Bad Tatzmannsdorf, Bernstein und Mariasdorf im Burgenland

Das Miteinander leben

Der Hauptplatz von Bad Tatzmannsdorf zeigt mir, dass wir ein überaus lebenswerter Ort sind, ein Ort, an dem man sich sehr wohlfühlen kann, an dem viele Menschen wieder zu ihrer Gesundheit finden oder in ihrer Pension dann sogar herziehen, um ihren Lebensabend hier zu verbringen.

Der Hauptplatz lässt mich achtsam werden dem Thema „Gemeinschaft“ gegenüber. Kein Mensch kann ohne Gemeinschaft leben. Wie pflege ich Gemeinschaft? Kenne ich das Problem der Anonymisierung in unserer Gesellschaft? Weiß ich, wer in meiner Nachbarwohnung lebt? Biete ich meiner Nachbarin meine Hilfe an oder lade ich sie mal zum Kaffee bei mir ein? Wie lebe ich konkret das Miteinander, die Gemeinschaft, frage ich mich hier auf unserem Hauptplatz.