Körper, Geist und Seele

Wie Arztpraxen den Bad Tatzmannsdorfer Pfarrer Dietmar Stipsits motivieren, auf seine Gesundheit gut zu achten, erzählt er heute in seinen Morgengedanken.

Morgengedanken 27.9.2018 zum Nachhören:

Wenn ich durch unseren Ort Bad Tatzmannsdorf spaziere, komme ich an vielen Arztpraxen vorbei. Bad Tatzmannsdorf ist ja ein bekannter Kurort, der sich in den letzten Jahren zu einem bedeutenden Wellness- und Gesundheitsort entwickelt hat. Wenn ich daher bei den Arztpraxen vorbeispaziere, dann denke ich besonders an meine eigene Gesundheit.

Dietmar Stipsits
ist röm.-kath. Pfarrer des Seelsorgeraumes Bad Tatzmannsdorf, Bernstein und Mariasdorf im Burgenland

Achtsamkeit mit der Gesundheit

Gesundheit ist für mich einerseits Geschenk, andererseits auch ein Lebensbereich, bei dem ich sehr viel selber tun kann. Ich bin mitverantwortlich dafür, ob es meinem Körper gut geht oder ob ich ihn zugrunde richte, ob ich achtsam mit ihm umgehe oder ob ich erst dann reagiere, wenn mein Körper nicht mehr funktioniert. Oft – das gestehe ich mir ein – fehlt bei mir die richtige Balance zwischen Körper, Geist und Seele, fehlt mir das Gleichgewicht.

Wie gehe ich mit meinem Körper um? Achte ich auf meine Gesundheit? Verspüre ich in mir eine gesunde Ausgeglichenheit zwischen Berufsleben und Freizeit? Gelingt es mir, auch mit Krankheit und Krisen umzugehen? Was hilft mir dabei? Die Arztpraxen hier bei uns rufen mir immer wieder in Erinnerung: Geh achtsam mit deiner Gesundheit um!