Hochmut

Andrea Nagele, Schriftstellerin mit einer ausgeprägten Vorliebe zum Krimi, denkt heute über Hybris nach - eine Haltung, die man mit „zügellos werden“ übersetzen könnte.

Morgengedanken 2.10.2018 zum Nachhören:

Reden und hören wir heute von Schmetterlingen und Raupen. Ich erzähl Ihnen eine Geschichte, die als Kärntner Hybris von Geld und Architektur bekannt wurde.

Andrea Nagele
ist Psychotherapeutin und Krimiautorin in Klagenfurt

Metamorphose

Eine Bank ließ sich im vorigen Jahrhundert von der amerikanischen Architekturfirma mit dem bedeutungsvollen Namen Morphosis eine Prachtburg der Postmoderne bauen. Zu finden ist der spektakuläre, an ein gestrandetes Raumschiff erinnernde Betonblock an der ganz und gar unspektakulären Osteinfahrt Klagenfurts.

Der griechische Begriff „morphosis“ beschreibt den dynamischen Prozess der Verwandlung. Das gängigere Wort Metamorphose leitet sich davon ab. Es steht für Veränderung von Form oder Struktur. Der Vergleich von der Entwicklung der Raupe zur Puppe und von der Puppe zum Schmetterling drängt sich auf. In Bezug auf besagtes Gebäude scheint sich aber eher ein schillernder Schmetterling in eine kleine Raupe zurückverwandelt zu haben. Denk ich mir jedes Mal, wenn ich durch diese unspektakuläre Straße in meine Stadt hereinfahre.