Handbuch „Migrationskompass“

Neue Bibelübersetzungen ab 1. Advent in Gottesdiensten

Zwei Jahre nach ihrer Präsentation durch die Bischofskonferenzen des deutschsprachigen Raumes hält sie nun Einzug in die katholischen Gottesdienste: Die Rede ist von der neuen Bibelübersetzung. Ab dem ersten Adventsonntag, dem 2. Dezember, wird sie bei den Gottesdiensten in den Pfarrgemeinden verwendet. Die dafür notwendigen neuen Lektionare, also die Bücher, aus denen die Schriftlesungen vorgelesen werden, wurden am 15. November - für die katholische Kirche in Österreich - in Wien vorgestellt. – Gestaltung: Andreas Mittendorfer

Handbuch „Migrationskompass“ vorgestellt

Flucht und Migration sind aktuell bestimmende Themen der Politik - im Moment auch deshalb, weil die österreichische Regierung angekündigt hat, dem Migrationspakt der Vereinten Nationen, den sie federführend verhandelt hat, nicht beizutreten.

Fast zeitgleich erscheint nun der „Migrationskompass“ des Instituts für Praktische Theologie der Universität Wien. Er soll ein Leitfaden und eine Diskussionsgrundlage sein, für Menschen, die mit geflüchteten Menschen leben und arbeiten. Ein Bericht von Susanne Krischke.

Moderation: Andreas Mittendorfer

Religion aktuell 15.11.2018 zum Nachhören:

Links: