Karfreitagsdebatte geht weiter

Die Karfreitagsdebatte geht weiter

Die Karfreitagsregelung in Österreich muss jetzt neu angedacht werden, weil an diesem Tag nicht nur evangelische und altkatholische Christen frei haben dürfen. Die Regierung muss sich bis 19. April, auf dieses Datum fällt der Karfreitag heuer, etwas überlegen. Sonst ist der Tag ein Feiertag für alle. 300.000 Menschen profitierten in Österreich von diesem Feiertag, der bisher nur für sie galt. Obwohl der Karfreitag auch für die rund 5,5 Mio. römisch-katholische Christen in Österreich von Bedeutung ist.

Wie soll Ethikunterricht aussehen?

Der von der österreichischen Regierung geplante Ethikunterricht wird wieder zum Thema: Bildungsminister Heinz Faßmann hat am 20. Jänner in der ORF-Sendung „Hohes Haus“ darüber gesprochen, dass auch Gewaltprävention, der Umgang mit Aggressionen und das Zusammenleben von Mann und Frau, Teil eines solchen Ethikunterrichts sein sollten. Ebenso im konfessionellen Religionsunterricht sollen diese Themen einen Platz einnehmen. - Gestaltung: Isabella Ferenci

Moderation: Roberto Talotta

Religion aktuell 23.1.2019 zum Nachhören:

Mehr dazu:

Karfreitag: Regierung will keinen neuen Feiertag
(religion.ORF.at/KAP; 23.1.2019)