Liebe und Geduld

Gehören Sie auch zu denen, die es gern romantisch haben? Normalerweise wird das ja eher den Frauen nachgesagt - aber es gibt durchaus auch Männer, die eine Schwäche dafür haben.

Morgengedanken 4.2.2019 zum Nachhören:

Im Galaterbrief des Apostel Paulus wird aufgezählt, worin sich die Liebe konkret zeigt: Geduld, Freude, Friede, Treue, Güte, Freundlichkeit, Selbstbeherrschung und Sanftmut. Dazu gibt es einen Test, den ich neugierig absolvierte. Zu meiner großen Überraschung stellte sich heraus, dass Geduld zu meinen größten Stärken zählt. Mittlerweile, denn als Jugendlicher war ich oft jähzornig und habe stark darunter gelitten. Ich musste mein Leben lang um Geduld als Frucht der Liebe ringen.

Georg Plank
ist Leiter der Initiative Pastoralinnovation

Den Zorn zurückhalten

Der griechische Begriff „makrothymia“ bedeutet wörtlich, dass es gelingt, den Zorn lange Zeit zurückzuhalten. Geduld ist also eine aktive Fähigkeit, nicht vorschnell aufzugeben, sondern sich beharrlich für das Gute, für Gerechtigkeit und Erfolge einzusetzen. Geduldigen Menschen ist klar, dass vieles einfach Zeit zum Wachsen braucht. Es hat keinen Sinn, etwas mit Gewalt erzwingen zu wollen, sonst reißt man die zarte Pflanze aus, bevor sie groß werden kann. Das gilt im privaten Leben wie im öffentlichen Bereich.

Ich glaube, am meisten haben mir unsere drei Kinder geholfen, geduldig zu sein. Auch wenn es um Reformen in der Kirche oder in der Gesellschaft geht, ist Geduld als beharrliche Liebe unabdingbar.