Reisen

Einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz kann jede und jeder leisten, zum Beispiel durch die Wahl unterschiedlicher Verkehrsmittel.

Morgengedanken 13.4.2019 zum Nachhören (bis 12.4.2020):

Ich bin viel unterwegs – beruflich und privat. Wobei ich mir auf die Fahnen heften kann, dass ich kein Auto besitze. Nur ganz selten muss ich auf ein Auto zurückgreifen, weil ich mein Ziel nicht anders erreichen kann. Sonst gehe ich zu Fuß oder ich nutze die öffentlichen Verkehrsmittel: Bus, Bahn, Flugzeug und natürlich auch Rufbus oder Anruf-Sammel-Taxi.

Stefan W. Koller CanReg
ist Pfarrer in Korneuburg

Es liegt an mir

Ich bin mir durchaus bewusst, dass nicht jedes Verkehrsmittel gleichermaßen zu einem besseren Klima beiträgt. Trotzdem halte ich es für schwierig, irgendein Verkehrsmittel als gut oder weniger gut zu bezeichnen. Die Kreativität des Menschen ist von Gott geschenkt. Aus dieser Kreativität hat der Mensch unterschiedliche Fortbewegungsmittel erfunden. Jedes Verkehrsmittel hat Vorteile und Nachteile.

Um schwere Güter vom Einkauf nach Hause zu bringen, werde ich ein Auto brauchen. Um nach Salzburg zu gelangen, nehme ich die Bahn. Eine Reise in die Vereinigten Staaten wird nur mit dem Flugzeug Sinn machen. An mir liegt es, das jeweils richtige und sinnvolle Verkehrsmittel zu wählen.