Mit Vertrauen zur Selbstständigkeit

Loslassen und Vertrauen gehen Hand in Hand. Gerade in der Begleitung ins Erwachsenwerden ist Vertrauen ganz wichtig.

Morgengedanken 13.6.2019 zum Nachhören (bis 12.6.2020):

Heute ist für mich ein besonderer Tag. Unser Sohn feiert seinen 15. Geburtstag. Jetzt darf er endlich mit dem Moped fahren und das bedeutet für ihn ein Stück Freiheit und mehr Eigenständigkeit und Unabhängigkeit vom Elternhaus. Also ein wichtiger Schritt in Richtung Erwachsenwerden.

Mag. Elvira Mihalits-Hanbauer
ist Wirtschaftspädagogin an der Handelsakademie in Mattersburg und im Pfarrgemeinderat der Pfarre St. Sebastian Rohrbach im Burgenland tätig.

Persönlichkeit stärken

Für mich ist das allerdings nicht so leicht. Es braucht viel Vertrauen, diese Unabhängigkeit und Eigenständigkeit des eigenen Kindes zuzulassen. In einer Zeit von Helikoptereltern, die ihre Kinder via Smartphone rund um die Uhr bewachen möchten, muss man mutig sein, wenn Kinder die ihnen zustehende Freiheit einfordern. Auch wenn es manchmal schwerfällt, junge Menschen brauchen etwas Freiraum und Vertrauen für ihre gesunde Entwicklung; sie brauchen jemanden, der ihnen etwas zutraut, der sie ermutigt, dass sie sich selbst etwas trauen und sich auch etwas zutrauen.

Vertrauen gewinnen ist schwer; gewonnenes Vertrauen zu erhalten, ist kontinuierliche Arbeit und Ermutigung. Manch ein Mensch ist in seinem Vertrauen enttäuscht worden, Misstrauen ist oft stärker als Vertrauen. Versuchen wir, einander gegenseitig Vertrauen zu schenken und damit unsere Persönlichkeit zu stärken. Vielleicht kann uns dieses Vorhaben im Vertrauen auf Gott besser gelingen.