Prayer, Pop und Politics

Vatikan zu Gendertheorie

Der Vatikan hat insbesondere für katholische Bildungseinrichtungen einen Leitfaden zum Umgang mit der sogenannten Gendertheorie erstellt. Mit dem am 10. Juni vorgestellten Text sollen Lehrer darin geschult werden, argumentativ gegen die Theorie vorzugehen, die laut Vatikan, den Unterschied zwischen Mann und Frau leugne. Andreas Mittendorfer hat dazu auch eine Reaktion von den katholischen Privatschulen in Österreich eingeholt.

„Prayer, Pop und Politics“

„Prayer, Pop and Politics“ lautet der Titel eines Buches, das vor wenigen Tagen in Wien präsentiert wurde. Im Zentrum dieses Sammelbandes stehen junge religiöse Menschen, die aus sogenannten „migrantischen Milieus“ kommen. Wie leben sie? Wie glauben sie? Was ist ihnen wichtig? Ein Bericht von Alexandra Mantler.

Moderation: Susanne Krischke

Religion aktuell 11.6.2019 zum Nachhören (bis 10.6.2020):

Mehr dazu:

Vatikan: Leitfaden zum Umgang mit Gendertheorie
(religion.ORF.at/KAP; 11.6.2019)

Buchhinweis:

Katharina Limacher (Hg.), Astrid Mattes-Zippenfenig (Hg.), Christoph Novak (Hg.) “Prayer, Pop and Politics - Researching Religious Youth in Migration Society”, Verlag V&R Unipress