Armutskonferenz fordert Sozialhilfe-Reform

Armutskonferenz drängt auf Reformen

Die Armutskonferenz fordert von einer künftigen Regierung, dass sie die Kürzungen in der Sozialhilfe-Reform für Kinder und Behinderte zurücknimmt. Stattdessen sollte wieder eine Mindestsicherung eingeführt werden, die Existenzen sichert, so die evangelische Diakonie. Und die katholische Jungschar verlangt eine Kindergrundsicherung für alle Kinder. – Gestaltung: Lena Göbl

Indigene helfen Flüchtlingen an der venezulanisch-brasilianischen Grenze

Venezuela steckt in einer tiefen politischen und wirtschaftlichen Krise. Im Streit um humanitäre Hilfe hatte Präsident Maduro im Februar die Grenzen zu den Nachbarländern dichtgemacht, sie jedoch vor Kurzem wieder öffnen lassen. Jetzt können zwar Hilfslieferungen ins Land, trotzdem fliehen weiterhin viele Menschen aus Venezuela. Sie benötigen die Hilfe von Indigenen, um über die Grenze nach Brasilien zu kommen. Ein Bericht von Maria Harmer.

Moderation: Susanne Krischke

Religion aktuell 18.6.2019 zum Nachhören (bis 17.6.2020):

Link:

Armutskonferenz