Hochzeit

Morgengedanken 10.8.2019 zum Nachhören (bis 9.8.2020):

Samstag ist Hochzeitstag. Auch Ehepaare brauchen Leitsätze und Leitbilder, nach denen sie sich in ihrem gemeinsamen Leben richten können. In der Predigt schlage ich fallweise einen Satz vor, in dem Jesus den Kern seiner Botschaft aussagt: „Erfüllt ist die Zeit, nahegekommen ist das Reich Gottes. Kehrt um! Und glaubt der Heilsbotschaft!“

Hochzeit ist erfüllte Zeit. Festzeit. Herausgehoben aus dem Einerlei des Alltags.

Christian Öhler
ist Pfarrer von Bad Ischl und Geistlicher Assistent der Katholischen Aktion OÖ

Glaubt dieser Heilsbotschaft!

Einfach himmlisch! Jesus spricht vom Himmelreich oder vom Reich Gottes, das uns nahegekommen ist. Also nicht von uns aus machbar. Gott hat uns zuerst geliebt.

Darum können auch wir einander lieben. Die Liebe ist ein Geschenk, das aus der Freiheit Gottes kommt. Offenheit für dieses Unverfügbare ist Jesus wichtig. Kehrt um! Immer wieder einmal umkehren aus dem, was mich selbst und den Partner, die Partnerin verletzt. Von Wegen, die uns nicht weiterbringen. Auch wenn‘s manchmal zäh ist, man sich auseinandersetzen muss, wenn die Lösung da ist, wenn‘s wieder passt, ist man einen Schritt weitergekommen.

Und: Glaubt dieser Heilsbotschaft!

Neulich habe ich Roland und Verena getraut. Verena ist evangelisch. Evangelische Christen bekommen zur Konfirmation einen Bibelvers mit auf den weiteren Lebensweg. Bei der Trauung erinnere ich Verena an ihren Spruch:

„So spricht der Herr: Ich will dich nicht verlassen, noch von dir weichen. Sei getrost und unverzagt.“ Darauf zu vertrauen, das meint „Glauben“, „glaubt dieser Heilsbotschaft!“