Evangelischer Gottesdienst am 31.10. aus Wien

Der Reformationsgottesdienst wird aus der Christuskirche in Favoriten übertragen.

Gottesdienst 31.10.2019 zum Nachhören (bis 30.10.2020):

Seinen ersten Radiogottesdienst als Bischof feiert Michael Chalupka am Reformationstag, 31. Oktober, in der Wiener Christuskirche am Matzleinsdorfer Platz.

Reformationsgottesdienst
Donnerstag, 31.10.2019, 10.05 Uhr, Ö1

Bei dem Gottesdienst wird der neue lutherische Bischof einen Vers aus dem Römerbrief, 1,16 auslegen: „Ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die glauben, die Juden zuerst und ebenso die Griechen.“ Am Reformationstag plädiert Bischof Michael Chalupka für eine Kirche in der säkularen Gesellschaft, die sich ihres Auftrags nicht schämt, eine Kirche, „die ihre Stimme erhebt für Gottes gute Schöpfung und die ihre Stimme immer wieder erhoben hat für die Würde des Einzelnen.“ Ebenso weise der Reformationstag darauf, dass die Kirche gesellschaftliche Verantwortung übernehme. „Im Zwingli-Jahr 2019 gedenken wir – nicht nur am Reformationstag - der Gestalt Ulrich Zwinglis. Der Schweizer Reformator ist in besonderer Weise für Gerechtigkeit eingetreten.“

Musikalisch wird der Gottesdienst vom Chor der Studienrichtung Kirchenmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien unter der Leitung von Ingrun Fussenegger gestaltet. Zu hören sein werden u.a. „Ein feste Burg ist unser Gott“ von Georg Friedrich Telemann (1681 – 1767) sowie von Johann Hermann Schein (1586-1630) Teile aus dem „Israelsbrünnlein“. Die Orgel spielt Johannes Ebenbauer.

Gemeinsam mit Bischof Chalupka feiern der Ortspfarrer Michael Wolf und Pfarrerin Heike Wolf.