10.11.2019: Umweltzerstörung am Amazonas

Ende Oktober hat man im Vatikan drei Wochen lang über die Lage in Amazonien beraten. Und da sind verschiedene Themen zusammengekommen.

Wie soll man im Dschungel, in einem riesigen Gebiet, Menschen einen Gottesdienst ermöglichen, wenn es keine Priester mehr gibt? Wie soll man mit der Umwelt umgehen, da im Amazonas Goldgräber alles verwüsten und der Wald gerodet wird? Und was tun gegen die Verfolgung der dort lebenden Indios? In Salzburg hat man jetzt über die Folgen dieses Treffens im Vatikan beraten.

Gestaltung: Roberto Talotta