einfach denken und danken

Sonja Dolesch macht sich heute Morgengedanken über das Denken und den Zusammenhang mit dem Danken. Eigentlich ganz einfach.

Morgengedanken 24.6.2020 zum Nachhören (bis 23.6.2021):

Vor allem Tun steht das Denken, das Vordenken, Nachdenken. Einfach zu denken führt oft schneller zu Lösungen komplizierter Aufgaben. Und es gilt vor allem Tun: einfach denken. „Denk doch einmal nach, bevor du redest oder handelst!“

Sr. Sonja Dolesch
ist Provinzoberin bei den Grazer Schulschwestern

Geheimnis des Lebens

Das Wissen, dass jemand einfach an mich denkt, schenkt mir Ansehen und das Gefühl, nicht alleingelassen und angenommen zu sein. Einfaches Denken bringt mich schneller auf die Spur der Liebe als das Nachgehen komplizierter Gedankengänge. Einfaches Denken führt zum Staunen und zur Dankbarkeit. Es geht um wertschätzendes übereinander Denken, das nicht einfach immer gegeben ist, das aber geübt werden kann. Es fällt mir leichter, dies zu erlernen, wenn ich selbst die Erfahrung machen darf, dass ich wertgeschätzt und angenommen bin. Letztlich geht es immer darum, die Menschen zu mögen. Das beginnt in meinem Denken und zeigt sich in der Haltung und in Worten einfacher Dankbarkeit.

An wen möchte ich heute einfach denken? Einfach denken und einfach danken erschließt uns das Geheimnis des Lebens, das sich verdankt.