„Gedanken für den Tag“

Dienstag, 7.5.2019, Carla Amina Baghajati

Kein Fasten auf der Reise

Vor ein paar Jahren, als der Ramadan noch im Juli begann, lag der erste Fastentag am Tag der Rückreise aus dem Urlaub in Ägypten. 

Montag, 6.5.2019, Carla Amina Baghajati

Mein Ramadan

„Du Arme!“, so hört man es oft von wohlmeinenden Leuten kurz vor dem Ramadan. Und umgekehrt dann am Ende: „Na, Du wirst froh sein, morgen hast Du diesen Monat hinter Dir, da ist es überstanden.“ 

Samstag, 4.5.2019, Johanna Schwanberg

Anna Selbdritt

Zum 500. Todestag von Leonardo da Vinci: Ein wunderbares Motiv, ein ungewöhnliches Bild! Es hat Scharen von Forschern und Psychoanalytikern zu kontroversen Deutungen veranlasst. Zudem ist es eines der wenigen Gemälde von Leonardo da Vinci, der zwar als Künstler legendär ist, aber bloß eine überschaubare Zahl an Bildern hinterlassen hat. 

Freitag, 3.5.2019, Johanna Schwanberg

Notizbücher

Jus oder Politikwissenschaft? Wirtschaft oder Kultur? Geschichte oder Umweltschutz? Immer wieder gehe ich in letzter Zeit mit meiner vielseitig interessierten Tochter, die nächstes Jahr maturiert, die Möglichkeiten von Studienrichtungen und Berufsfeldern durch. 

Donnerstag, 2.5.2019, Johanna Schwanberg

Das letzte Abendmahl

Zum 500. Todestag von Leonardo da Vinci: Was für eine Lebendigkeit, was für eine Interaktion! Mein Blick schweift von einer Figur zur nächsten. Ich kann mich gar nicht genug sattsehen an den unterschiedlichen Gesten, Gesichtsausdrücken und Körperhaltungen. 

Dienstag, 30.4.2019, Johanna Schwanberg

Mona Lisa

Menschen über Menschen. Fotografierend, skypend oder per whatsapp mit ihrer Familie in Asien oder Amerika kommunizierend. Ganz in der Ferne ein nicht allzu großes Gemälde, hinter Absperrungen und Sicherheitsglas verbarrikadiert. 

Montag, 29.4.2019, Johanna Schwanberg

Sensibler Grenzüberschreiter

Zum 500. Todestag von Leonardo da Vinci: „Er glich einem Menschen, der in der Finsternis zu früh erwacht war, während die anderen alle noch schliefen“, schrieb Sigmund Freud über Leonardo da Vinci. 

Samstag, 27.4.2019, Timna Brauer

Sprachen des Herzens

Zum jüdischen Pessach-Fest 

Freitag, 26.4.2019, Timna Brauer

Auf dem grünen Tisch

Zum jüdischen Pessach-Fest 

Donnerstag, 25.4.2019, Timna Brauer

Jemenitischer Sederabend

Zum jüdischen Pessach-Fest 

Mittwoch, 24.4.2019, Timna Brauer

Fest der Freiheit

Gedanken zum jüdischen Pessach-Fest 

Dienstag, 23.4.2019, Timna Brauer

Zeit für Spiritualität

Gedanken zum jüdischen Pessach-Fest 

Samstag, 20.4.2019, Thomas Hennefeld

Multireligiöse Familie

Manch einer mag es beschwerlich und mühsam empfinden, mit mehreren Konfessionen und Religionen zu leben, Traditionen zu pflegen, aufeinander Rücksicht zu nehmen, und darauf zu achten, nichts falsch zu machen. 

Freitag, 19.4.2019, Thomas Hennefeld

Karfreitag: Tod und Leben

Karfreitag. Erinnerung an das Leiden und den Tod Jesu. Grausame Folter und Hinrichtung am Kreuz. Kreuzigung, verbunden mit unvorstellbaren Qualen. Und doch ist dieser Tag nicht nur ein Trauertag, nicht nur ein Tag des Gedenkens und der Buße. 

Donnerstag, 18.4.2019, Thomas Hennefeld

Essen und Trinken

Religiöse Traditionen haben immer auch mit Essen und Trinken zu tun. Das alles unter einen Hut zu bringen, ist gar nicht so einfach, wenn es unterschiedliche religiöse Bräuche und Vorschriften gibt. 

Mittwoch, 17.4.2019, Thomas Hennefeld

Fragen

In der Haggada, dem Buch, das im Kreis der Familie am Sederabend gelesen wird, mit Geschichten über den Auszug des Volkes Israel aus Ägypten, Gebeten, Liedern und Handlungsanweisungen, spielen Fragen eine zentrale Rolle. „Wodurch unterscheidet sich diese Nacht von anderen Nächten?“, fragt das jüngste männliche Familienmitglied. 

Dienstag, 16.4.2019, Thomas Hennefeld

Erinnerungen

Wenn ich an meine Kindheit und Jugend denke, dann fallen mir auch religiöse Feste ein. Ein Teil meiner Familie ist christlich, der andere jüdisch. 

Montag, 15.4.2019, Thomas Hennefeld

Zwischen Pessach und Ostern

Ich komme aus einem christlich-jüdischen Elternhaus. Meine Frau ist römisch-katholisch. Ein Familienmitglied ist äthiopisch-orthodox. Und ich selbst bin ja evangelisch-reformiert. 

Samstag, 13.4.2019, Marion Dworzack

Reiches Erbe

Am 8. April 1971 hat in London der erste internationale Romakongress stattgefunden. Die Delegierten aus verschiedenen Bürgerrechtsbewegungen haben sich auf die Eigenbezeichnung „Roma“ für alle Gruppen, auf die Romafahne in blau und grün mit einem roten Rad und auf die gemeinsame Hymne geeinigt. 

Freitag, 12.4.2019, Marion Dworzack

Amerikanisches Geld

Das Lied „Amerikanisches Geld“ erzählt von einem Mädchen, das für viel Geld nach Amerika verheiratet wurde und das verzweifelt ihre Mutter bittet, sie zurückzuholen.