„Memo“

Memo – Ideen, Mythen, Feste 13.4.2020

„Die geheimen Botschaften des Stephansdomes“

Ein Streifzug durch die Rätsel eines Gebäudes: Von der Dienstbotenmadonna über den Zahnwehherrgott bis hin zu den Tierfiguren an der Außenfassade wie etwa Drachen, Löwen und Basilisken – der Stephansdom beherbergt zahlreiche Symbole, hinter denen so rätselhafte wie interessante Details stecken. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 6.1.2020

„Die stolzen Erben des Heiligen Sava“

Ein Besuch bei der serbisch-orthodoxen Kirche Österreichs: Schätzungen gehen davon aus, dass rund 500.000 orthodoxe Christinnen und Christen in Österreich leben, die größte orthodoxe Kirche ist die serbisch-orthodoxe mit mehr als 300.000 Gläubigen, Tendenz weiterhin steigend. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 1.1.2020

„Die Schönborns“ – Auftrag und Bürde eines großen Namens

Ob als Erzbischof von Prag, als Fürstbischof in Würzburg oder als Kurfürst von Mainz: Mitglieder der Familie Schönborn haben seit Jahrhunderten die Geschichte Europas in unterschiedlichen Funktionen mitgeprägt. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 26.12.2019

„Helden und Heilige: Von Mohammed bis Charles de Foucauld“

Gerhart Ellert porträtiert die Großen der Weltgeschichte 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 25.12.2019

„Süßer die Glocken nie klingen…“

Wie die Kirchen zu ihren Glocken kamen: Sie läuten zur Mittagsstunde, sie rufen zum Gebet oder verkünden den Tod eines Menschen – und früher einmal warnten sie auch vor drohender Gefahr: Glocken haben verschiedene Aufgaben und Funktionen. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 7.12.2019

„Einzigartig und geheimnisvoll“

Blicke auf und in den Vatikan: Wer kennt sie nicht, die jungen Männer in bunten Uniformen, die mit ihren altertümlich anmutenden Waffen den Vatikan bewachen. Die weltberühmten Schweizer Gardisten sorgen dafür, dass niemand unbefugt in die Bereiche hinter der Sicherung eintreten kann. 

Memo - Ideen, Mythen, Feste 1.11.2019

Ein Besuch beim Bischof von Floridsdorf

Die Pfarrkirche „St. Leopold auf dem Donaufeld“ und ihre seltsame Geschichte: Seit mehr als 100 Jahren wartet er bereits vergeblich auf einen „Besitzer“ - Der Bischofsstuhl in der Pfarrkirche „Sankt Leopold auf dem Donaufeld“ in Wien. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 15.8.2019

„Maria im Seewinkel und der Sommer ´89“

Ein Besuch im burgenländischen Wallfahrtsort Frauenkirchen: Im Sommer 1989 - vor 30 Jahren – wurde das Burgenland zu einer Art „Probebühne“ der Weltpolitik: An der Grenze zwischen Österreich und Ungarn zeigten sich erste Löcher im jahrzehntelang scheinbar unüberwindbaren „Eisernen Vorhang“. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 20.6.2019

„Der Mann im Salz, der See und der Leib Christi“

Der alte Bergbauort Hallstatt und sein spezielles Fronleichnamsfest: Seit 1623 erlebt Hallstadt jedes Jahr zu Fronleichnam eine Prozession der besonderen Art – oder genauer gesagt: der Hallstädter See. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 10.6.2019

„Gnadenstuhl“ und Flurdenkmal

Mit der Marterl-App durch Niederösterreich: „Marterl“ werden sie oft genannt, die zahlreichen Flur- und Kleindenkmäler – wie sie in ganz Österreich fast allgegenwärtig sind. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 30.5.2019

Vom Kreuz zur Himmelfahrt

Zur Kulturgeschichte eines Symbols: Als Folterwerkzeug ist es ebenso grausam wie simpel: Am Kreuz wird der Mensch so lange an seinen Armen aufgehängt, bis der Tod durch Ersticken eintritt. Und das kann Tage dauern. Für gläubige Christinnen und Christen ist es aber durch Jesus von Nazareth zu einem Symbol des Heils geworden – ein Zeichen für den Sieg des Lebens über den Tod. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 22.4.2019

„Osterfeuer, Zuckerl und Ziegelböhm“

Ein Osterspaziergang durch Wien-Favoriten: Eigentlich ist es in der evangelischen Kirche nicht üblich – in Favoriten gibt es trotzdem eines: ein Osterfeuer. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 5.1.2019

„Sankt Ivan mitten in Meidling“

Die bulgarisch-orthodoxe Gemeinde Wien: Seit 50 Jahren ist die bulgarisch-orthodoxe Gemeinde in Österreich vom Staat anerkannt – seit 2017 hat sie auch eine eigene Kirche in Wien-Meidling, nur wenige Schritte von der U-Bahn-Station „Längenfeldgasse“ entfernt. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 1.1.2019

„Wofür braucht Gott eine Mutter?“

Eine Sendung zum katholischen „Hochfest der Gottesmutter“ am 1. Jänner: Der 1. Jänner hat viele Namen: im modernen Kalender „Neujahr“, im alten, kirchlichen Kalender „Beschneidung des Herrn“ – und in der römisch-katholischen Kirche neuerdings nicht nur „Weltfriedenstag“, sondern auch das „Hochfest der Gottesmutter“. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 26.12.2018

„Ein Stück England in Wien“

Ein Besuch in der anglikanischen „Christ Church“: „Boxing Day“ – steht zur Verwunderung vieler am 26. Dezember im englischen Kalender, weil früher einmal an diesem Tag die Dienstboten ihre Geschenke („boxes“) erhalten haben sollen. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 25.12.2018

„Der Statist an der Weihnachtskrippe“

Der Nährvater Josef und seine Heilige Familie: An keiner Weihnachtskrippe darf er fehlen: der Heilige Josef. Dank der „Jungfrauengeburt“ ist er von vorneherein auf die Rolle des „Nährvaters“ oder Ziehvaters beschränkt. 

Memo – Ideen, Mythen Feste 1.12.2018

„Kirche und Staat – eine Lern-Geschichte“

Eine Sendung zum 100. Jahrestag der Ausrufung der Republik am 12. November 1918: Mit der Ausrufung der Republik endete vor 100 Jahren sehr abrupt und für beide Seiten etwas überraschend das Bündnis von „Thron und Altar“ – und die römisch-katholische Kirche musste sich plötzlich ohne den Schutz des Hauses Habsburg in einer Demokratie zurecht finden. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 1.11.2018

„Nicht heilig, aber gerecht“

Die Widerstandskämpferin Irene Harand: Früher als viele andere hat sie die Gefahr des Nationalsozialismus erkannt – und sie war als Katholikin (wie nur wenige damals) fest davon überzeugt, „dass der Antisemitismus unser Christentum schändet“. 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 15.8.2018

„Allen Feinden zum Trutz“

Der Wallfahrtsort Maria Schutz und der Semmering 

Memo – Ideen, Mythen, Feste 31.5.2018

„Das allerschändlichste Fest?“

Martin Luther, Fronleichnam und der Prager Fenstersturz: Ein Streifzug durch die Geschichte eines katholischen Hochfestes und eine Sendung zum 400. Jahrestag des „Prager Fenstersturzes“ am 23. Mai 1618 – der in der Geschichtsschreibung traditionell als Beginn des 30-jährigen Krieges gilt.