„Morgengedanken“

Montag, 10.12.2018, Georg Schärmer

Kältetod des Mitgefühls

Dezember - die kalte Jahreszeit ist da. Von einer Kälte, die nichts mit Graden oder Thermometern zu tun hat, erzählt Georg Schärmer. 

Sonntag, 9.12.2018, Georg Schärmer

Land der Hilfreichen

Patriotismus und Liebe zur Heimat stehen bei vielen hoch im Kurs. Vielleicht gerade im Advent mit Bildern von verschneiten Bergen und traditioneller Musik... 

Samstag, 8.12.2018, Rotraud Perner

„Hütet euch vor der Habgier!“

„Geht’s der Wirtschaft gut, geht’s uns allen gut“ - lautet eine bekannte Parole. Rotraud Perner stellt sie am Marienfeiertag und beliebten Shopping-Tag in Frage. 

Freitag, 7.12.2018, Rotraud Perner

„Wer auf den Wind achtet...“

Achtsamkeit und Sensibilität - dazu rät Rotraud Perner im Advent, statt sich der permanenten Geräuschkulisse in Einkaufszentren auszusetzen. 

Donnerstag, 6.12.2018, Rotraud Perner

„Auf Gott vertrauen“

Der Advent, die Zeit der Ankunft, bedeutet auch zu vertrauen, auch dann, wenn die Zukunft ungewiss ist. 

Mittwoch, 5.12.2018, Rotraud Perner

„Das steinerne Herz wegnehmen“

Ein steinernes Herz führt zu Angst und wenn man sich öffnet, können auch Tränen fließen: Der Advent lädt dazu ein, das Herz zu öffnen. 

Dienstag, 4.12.2018, Rotraud Perner

„Ihr habt mich aufgenommen“

Warten bedeutet, sich Zeit zu nehmen und sich mit jemandem, mit einer Sache, vertraut zu machen. Darum geht es heute in den Morgengedanken von Rotraud Perner. 

Montag, 3.12.2018, Rotraud Perner

„Das Gute behaltet!“

Der letzte Monat im Jahr ist für viele Menschen eine Zeit der Überforderung: Rückstände in der Arbeit müssen abgearbeitet werden, zu Hause beginnt der Vorweihnachtsstress. 

Sonntag, 2.12.2018, Rotraud Perner

„Ihr habt mich besucht“

Das Wort Advent – vom Lateinischen adventus – bedeutet Ankunft. Manchmal weiß man, dass etwas oder jemand kommen wird, aber manchmal ahnt man es nur. Beides beinhaltet immer auch Erwartungen. 

Samstag, 1.12.2018, Margit Hauft

Türen öffnen

Heute steht der letzte Buchstabe des Wortes Advent im Mittelpunkt der Morgengedanken von Margit Hauft. 

Freitag, 30.11.2018, Margit Hauft

Kinder als Vorbild

Wer Kinder hat oder mit Kindern zu tun hat, kennt das Alter, in dem viel gefragt wird. Sie wollen alles genau wissen und hinterfragen. 

Donnerstag, 29.11.2018, Margit Hauft

Eile und Einkehr

Advent – die sogenannte stille Zeit – ist eigentlich die umtriebigste im ganzen Jahr... 

Mittwoch, 28.11.2018, Margit Hauft

Das Adventgesicht der Christen

Ruhe, Vorfreude und Geduld sind Eigenschaften, die in der Vorweihnachtszeit eine ganz besondere Bedeutung haben. 

Dienstag, 27.11.2018, Margit Hauft

Es kommt auf die Dosis an

Besonders in der Adventzeit gestalten viele ihr Zuhause ganz heimelig und gemütlich. Kerzen, Lichterketten und vieles mehr sollen uns in diese ganz besondere Stimmung bringen. 

Montag, 26.11.2018, Margit Hauft

Ankommen und Ankommenlassen

Das Wort Advent besteht aus 6 Buchstaben. Margit Hauft widmet jedem einzelnen dieser Buchstaben ganz spezielle Morgengedanken. 

Sonntag, 25.11.2018, Margit Hauft

Advent

Die Advent– und Weihnachtszeit rückt immer näher. Für die Morgengedanken der kommenden Woche denkt Margit Hauft darüber nach. 

Samstag, 24.11.2018, Engelbert Guggenberger

Ein gutes Spiel

Auch aus Niederlagen, die man erlebt, kann man etwas machen, so Engelbert Guggenberger. 

Freitag, 23.11.2018, Engelbert Guggenberger

Viele Wege führen zu Gott

Viele lieben die Berge, das Bergsteigen, Wandern und Klettern. Katholische Priester sind da keine Ausnahme. 

Donnerstag, 22.11.2018, Engelbert Guggenberger

Ohne Wagnis keine Entwicklung

Ohne Wagnis keine Entwicklung, sagt Engelbert Guggenberger. Er kennt diese Erfahrung aus seinem Leben als Bergsteiger, wie er in den Morgengedanken verrät. 

Mittwoch, 21.11.2018, Engelbert Guggenberger

Werde, der du bist

Wann immer es Engelbert Guggenberger möglich ist, ist der leidenschaftliche Kletterer und Bergsteiger in – mitunter auch großen - Höhen unterwegs.