Religion im Ö3-Sonntagsfrühstück

Jeden Sonn- und Feiertag Religion auf Ö3 – von den „Zehn Geboten“ bis zu Einsteins „Gott würfelt nicht“.

Mehr dazu im Sendungsprofil Religion im Ö3-Sonntagsfrühstück.

Religion auf Ö3 17.1.2021 17.1. 6.30 Uhr

Tag des Judentums

Die christlichen Kirchen in Österreich feiern am 17. Jänner wie jedes Jahr den „Tag des Judentums“. Das Christentum ist ja, schon allein weil Jesus ein Jude war, wesentlich mit dem Judentum verbunden.

Religion auf Ö3 10.1.2021 10.1. 6.30 Uhr

SOFA-Gottesdienste

Die Corona-Krise sorgt auch im kirchlichen Bereich für Kreativität. Zu den schon bestehenden Online-Gottesdienstangeboten kommt nun ein originelles der evangelischen Pfarrerinnen und Pfarrer aus Niederösterreich dazu.

Religion auf Ö3 6.1.2021 6.1. 6.30 Uhr

Die Heiligen Drei Könige in Köln

Die Heiligen Drei Könige fehlen wohl in keiner Weihnachtskrippe. Und heute ist IHR Tag.

Religion auf Ö3 3.1.2021 3.1. 6.30 Uhr

Sternsingen 2020

Weihnachten war anders, die Silvesterfeiern waren anders – und auch die Sternsingerinnen und Sternsinger sind heuer anders unterwegs.

Religion auf Ö3 1.1.2021 1.1. 6.30 Uhr

Corona-Krise als Chance

Der dritte Lockdown kostet Kraft. Auch wenn die Krankheitsfälle weniger werden, machen sich viele Sorgen um die Zukunft.

Religion auf Ö3 27.12.2020 27.12. 6.30 Uhr

Vornamen aus der Bibel

Über 84.000 Babys sind im Vorjahr in Österreich auf die Welt gekommen. Was sind die häufigsten Vornamen bei Säuglingen?

Religion auf Ö3 26.12.2020 26.12. 6.30 Uhr

Winter in Syrien

Die Weihnachtsfeiertage sind heuer in Österreich coronabedingt so gar nicht das, was sie sonst sind. Es gibt aber Weltgegenden, wo das Virus nur EIN weiterer Faktor einer schon seit Jahren schlimmen Lage ist.

Religion auf Ö3 25.12.2020 25.12. 6.30 Uhr

Weihnachtswunder

Für gläubige Christen und Christinnen ist die Geburt des Jesus aus Nazareth vor 2000 Jahren ein Wunder, eben weil sie glauben, dass damals Gott ein Mensch wurde.

Religion auf Ö3 20.12.2020 20.12. 6.30 Uhr

Ferienlernhilfe

Die Corona-Krise bedeutet besonders für bildungsbenachteiligte Schülerinnen und Schüler, deren Eltern etwa wenig Zeit für Unterstützung haben, große Herausforderungen.