„Tipp“

Ein buddhistischer Mönch in einem Tor

Offene Tempeltür: Buddhisten informieren

Die buddhistischen Tempel in ganz Österreich öffnen am Sonntag, den 14. Oktober, ihre Türen und laden Interessierte ein, sich über verschiedene buddhistische Praktiken zu informieren. 

Leonard Bernstein beim Dirigieren 1989

„Biblische Symphonien“ in Geschichte und Gegenwart

Unter dem Titel „Biblical Symphonies – Jüdische Musik goes Klassik“ gibt es am Sonntag ein Galakonzert in Wien. Drei Werke symbolisieren 3.000 Jahre jüdischer Musikgeschichte. 

Szene aus dem Film "Hiob"

Jüdisches Filmfestival Wien: Geschichte im Zeitraffer

Das Herbstprogramm Shalom Austria! des jüdischen Filmfestivals widmet sich von 11. bis 18. Oktober aus jüdischer Sicht 100 Jahren Geschichte in zwei österreichischen Republiken und der Zeit dazwischen. 

Ein arabisches Manuskript aus dem 13. Jahrhundert: Sokrates (Soqrāt) in Diskussion mit seinen Schülern (Ausschnitt)

Islam: Religion ohne Mittelalter

Ein „islamisches Mittelalter“ hat es nie gegeben: Das ist die These eines neuen Buchs des deutschen Islamwissenschaftlers und Arabisten Thomas Bauer. 

Christi Geburt, Zeichnung aus dem Stuttgarter Psalter (820-830)

„Geburt in der Bibel“ in der Bibelwelt Salzburg

Eine Geburt ist an sich nie eine stille Sache. Dennoch widmet sich die Bibelwelt Salzburg im „Stille-Nacht-Jahr“ diesem Thema mit einer Ausstellung. 

Friedenstagung im Rahmen des Stille-Nacht-Jahres

Das Friedensbüro Salzburg, St. Virgil Salzburg, der Arbeitskreis Friedenspädagogik und die Stille Nacht 2018 GmbH laden von 15. bis 17. Oktober 2018 zur internationalen Tagung „Kultur(en) des Friedens“ in St. Virgil Salzburg ein. 

Szene aus dem Theaterstück "Marias Testament" mit Nicole Heesters als Maria

„Marias Testament“: Erinnerungen einer Mutter

Eine Gottesmutter Maria, die mit dem Opfertod ihres Sohnes Jesus am Kreuz unversöhnt geblieben ist und von einer Auferstehung nichts weiß, steht im Mittelpunkt einer neuen Produktion im Theater in der Josefstadt. 

Universität Wien, Hauptgebäude

Uni Wien: Islamisch-theologische Studien starten

Am Montag starten das Bachelorstudium Islamisch-Theologische Studien und das Masterstudium für Islamische Religionspädagogik an der Universität Wien. Die angebotenen Vorlesungen stehen allen Interessierten offen. 

Unbekannt, Kreuzigungsbild aus dem Erzbischöflichen Palais (Detail), Ende 19. Jh.

Dom Museum Wien: Religiöse und profane Wunden

Mit Wunden und Verwundbarkeit beschäftigt sich das Dom Museum Wien in seiner neuen Ausstellung. „Zeig mir deine Wunde“ schafft es, plausibel Bezüge zwischen christlichen Leidensdarstellungen und moderner Schmerzikonografie herzustellen. 

Ein amerikanischer alter Mann sitzt und liest Zeitung und sieht dabei aus, als würde er eingeschlafen sein

Interreligiöser Kalender unter dem Motto „Heimat“

Zum 16. Mal gibt es den interreligiösen Kalender des Vereins SOL (Menschen für Solidarität, Ökologie und Lebensstil). Er steht heuer unter dem Motto „Heimat“ und vereint Texte der Bahai, der buddhistischen, christlichen, islamischen und jüdischen Tradition. 

Philosophicum Lech heuer über die Hölle

„Die Hölle. Kulturen des Unerträglichen“: Unter diesem Titel steht das 22. Philosophicum Lech, das vom 19. bis 23. September 2018 Fachleute unterschiedlicher Wissenschaftsdisziplinen, aus Medien, Kunst und Literatur in die Arlberg-Gemeinde führt. 

Zwei junge Menschen fahren Rad

Kirchen starten in die „Schöpfungszeit“

Die christlichen Kirchen in Österreich machen ab 1. September wieder mit vielen Aktionen auf die Dringlichkeit der Bewahrung der Schöpfung in Zeiten der Klimakrise aufmerksam. 

Orgel der Jesuitenkirche in Wien im "goldnenen Licht"

„Goldene Stunde“: Orgelmusik bei Sonnenuntergang

In der Wiener Jesuitenkirche bringen internationale Organistinnen und Organisten bis 30. September jeden Sonntag die Orgel zum Klingen. Die Beginnzeit ist abgestimmt auf den Einfall des Sonnenlichts in die Kirche, die dann golden leuchtet. 

Galerieraum Stift Altenburg

Stift Altenburg zeigt hochkarätige Barocksammlung

Die Sammlung Arnold, die mit mehr als 200 Gemälden wichtigste Barocksammlung Österreichs in Privatbesitz, wird ab Samstag im Benediktinerstift Altenburg in Niederösterreich der Öffentlichkeit präsentiert. 

Faksimile Drucke alter isalmischer Handschriften

Faksimile-Ausgabe: Seltene Einblicke in islamische Kunst

Islamische Kalligrafien und Malereien aus verschiedenen islamischen Kulturen sind in einer luxuriösen Faksimile-Ausgabe unter dem Titel „Meisterwerke islamischer Buchkunst“ editiert worden. 

Diözesanmuseum Eisenstadt zeigt Reliquienschatz

Mit einem noch nie gezeigten spektakulären Schatz wartet das Diözesanmuseum Eisenstadt im heurigen Ausstellungsjahr auf: „Die Schatzkammer am heiligen Berg Eisenstadt-Oberberg“ heißt die neue Schau. 

Adolf Holl

Adolf Holl und das rebellische Leben

Der österreichische Theologe und ehemalige Priester Adolf Holl kann auf eine einzigartige Laufbahn in der katholischen Kirche zurückblicken. Eine neue Biografie widmet sich dem bewegten Leben des 87-Jährigen. 

Das Geburtshaus von Papst Benedikt XVI. in Marktl am Inn (Oberbayern)

Bayern: Ausstellung im Papst-Geburtshaus

Nach einer Winterpause hat das Geburtshaus von Papst Benedikt XVI. im oberbayrischen Marktl am Inn mit einer Ausstellung wieder seine Tore geöffnet. 

Adam und Eva von Lucas Cranach dem Älteren aus dem Jahr 1526. Standort: Courtauld Institute of Art

Adam und Eva: Mächtiger Mythos vom Sündenfall

Viel vom herrschenden Geschlechterbild leitet sich aus der Geschichte von Adam und Eva und ihrer Vertreibung aus dem Paradies ab. Der Bestsellerautor Stephen Greenblatt geht dem „mächtigen Mythos“ in seinem neuen Buch auf die Spur. 

Bischof-Glettler-Buch: Jesus als „fremde Gestalt“

Sperrige, unbequeme Bibelstellen über Jesus sollte man nicht übergehen, sondern besser genau ansehen: Diesem Vorhaben widmen sich der Innsbrucker Bischof Hermann Glettler und der Grazer Psychiater Michael Lehofer im Buch „Die fremde Gestalt“.