Tipps

Krippe im Linzer Mariendom wird virtuell

Mehr als 100 Jahre nach ihrer Errichtung muss die kunsthistorisch bedeutsame Krippe im Linzer Mariendom restauriert werden. Durch eine Kooperation mit dem Ars Electronica Futurelab wird es dabei erstmals möglich gemacht, das wertvolle Kulturgut auch virtuell zu erleben.

50 Buddhas im Museum der Kulturen Basel

Mit über 50 Buddha-Statuen und vielen weiteren Objekten taucht das Museum der Kulturen Basel in die populäre Welt und Lehre des Buddhismus ein. Die Ausstellung zeigt auf, dass es viele Wege zur buddhistischen Erleuchtung gibt.

Buddha-Amithaba-Figur aus der Ausstellung „Erleuchtet – Die Welt der Buddhas“ im Museum der Kulturen Basel

Anklage an Gott aus dem Warschauer Ghetto

Im Wiener Konzertsaal MuTh wird am Jahrestag der Reichspogromnacht am 9. November die Geschichte von Jossel Rakover gelesen. Es ist eine fiktive Geschichte eines Juden, der den Brand im Warschauer Ghetto überlebte und im brennenden Haus sein Testament schrieb. Es ist eine Anklage an Gott.

MuTh, Konzertsaal der Wiener Sängerknaben, in Leopoldstadt Wien

Der Mensch und die Krux mit den Entscheidungen

„Der schlechteste Weg, den man wählen kann, ist der, keinen zu wählen“, schreibt die Ordensfrau und Bestsellerautorin Melanie Wolfers in ihrem neuen Ratgeber „Entscheide dich und lebe! Von der Kunst, eine kluge Wahl zu treffen“.

Melanie Wolfers

Jüdisches Filmfestival: Musik als Friedenskraft

Der Eröffnungsfilm „Crescendo“ des Jüdischen Festivals Wien, das von 7. bis 21. Oktober dauert, lenkt den Blick auf ein musikalisches Friedensprojekt: Israelische und palästinensische Jugendliche bilden ein Orchester.

Darstellerinnen und Darsteller eines Orchesters aus Israelis und Palästinensern

Die Schöpfung und die Garnele im Totenkopf

Die Ausstellung „Fragile Schöpfung“ im Dom Museum Wien widmet sich dem schwer belasteten Verhältnis zwischen Mensch und Natur. Es geht um Ausbeutung, Umweltzerstörung, Ignoranz und Zärtlichkeit, und am Ende ahnt man: Fragil sind vor allem wir selbst.

Raumansicht der Ausstellung „Fragile Schöpfung“ im Dom Museum Wien

Jüdisches Museum würdigt Hans Kelsen

Das Jüdische Museum Wien zeigt anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums der österreichischen Bundesverfassung eine Ausstellung über Hans Kelsen, den „Architekten“ des Bundesverfassungsgesetzes (B-VG).

Eine Büste von Hans Kelsen

Pflanzen und Schatten im Dom

Florale Formen und Farben haben das diesjährige „KunstQuadrat“ im Dom zu Maria Saal (Kärnten) inspiriert: In dem kleinen Raum mit Kreuzrippengewölbe werden unter der Empore Pflanzen montiert und wie ein Mobile aufgehängt.

Ausstellung im Kärntner „KunstQuadrat“

Als Beethoven die Messe neu erfand

Ludwig van Beethoven hat mit der „Missa Solemnis“ die musikalische Gattung der christlichen Messe neu erfunden. Beethoven habe damit etwas geschaffen, „das alle bisherigen Messen in den Schatten stellte“, schreibt Jan Assmann in seinem neuen Buch.

Gemälde von Joseph Karl Stieler (ca. 1820), das Beethoven bei der Arbeit an der Missa Solemnis zeigt