Moderator Paul Matic

ORF/Meta Film

Konklave - das letzte Geheimnis und Mekka 1979

Die Papstwahl – streng geheim hinter verschlossenen Türen – ist geheimnisumwittert und sorgt wie keine andere Postenbesetzung weltweit für Aufsehen und Anteilnahme.

Logo von Kreuz & Quer

ORF

Sendungshinweis

Dienstag, 19. November 2019
um 22.45 Uhr, ORF 2

Ab dem Zeitpunkt, an dem die Kardinäle ins Konklave einziehen, bleiben die Zuseher jedoch ausgesperrt und müssen sich mit Rauchzeichen aus dem Schornstein der Sixtinischen Kapelle begnügen.

Erst wenn weißer statt schwarzer Rauch aufsteigt, ist ein neuer Papst gewählt. – Der Film zeigt, was hinter den verschlossenen Türen der Sixtinischen Kapelle passiert: wie die Wahl im Detail abläuft und von welchem Moment an der Gewählte Papst ist; warum das Konklave erfunden wurde, wie die Regeln und Rituale entstanden sind und wie die Kardinäle zu den einzigen Wählern wurden.

Moderator Paul Matic

ORF/Meta Film

Mekka 1979 - Urknall des Terrors?

Es war ein Ereignis, das die Welt veränderte - und trotzdem öffentlich kaum wahrgenommen wurde, die Besetzung der Großen Moschee in Mekka 1979.

Der Film berichtet über eines der am besten gehüteten Geheimnisse der Geschichte: Die Erstürmung und Belagerung der Großen Moschee von Mekka zwischen 20. November und 5. Dezember 1979. Eine Gruppe von Islamisten nahm knapp 100.000 Betende als Geiseln und löste eine Krise aus, die drei Wochen dauerte - Saudi-Arabien brach dabei damals fast zusammen.

Fernseh-Luftaufnahmen der Großen Moschee von Mekka, 1979

ORF/OutreMer Film

Die Geiselnahme war der Beginn einer neuen Ära des islamisch motivierten Terrorismus. Die Geschehnisse in Mekka 1979 haben die internationalen Beziehungen zwischen vielen Staaten beeinflusst und erschüttert. Die investigative TV-Dokumentation wird die dramatischen Fakten zeigen und die Schlüsselfiguren sowie deren Motivation beleuchten und stellt darüber hinaus den ideologischen Zusammenhalt zwischen den Mekka-Rebellen, al-Qaida und IS her.