„kreuz und quer“

Marjo Korpel, Professorin für das Alte Testament an der Protestantischen Theologischen Universität in Amsterdam und Groningen

Di., 20.03.2018, 22.35 Uhr, ORF 2

„Die Suche nach dem Paradies“ und „Dem Geheimnis auf der Spur – Bruder David Steindl-Rast“

Gibt es das Paradies auf Erden? Und wenn ja, wo liegt es? Fest steht, es gilt als Ort des vollkommenen Glücks: in der Werbung, als Reiseziel oder als Versprechen in den Religionen. 

Unterschrift "Theodor Kardinal Innitzer".

Di., 13.03.2018, 22.35 Uhr, ORF 2

1938 – Der „Anschluss“: „Grüß Gott und Heil Hitler: Kirche unter dem Hakenkreuz“

Vor 80 Jahren – 1938 – wurde Österreich Teil von Hitlerdeutschland. Was bedeutet die Mitschuld an den nationalsozialistischen Verbrechen für die Verantwortung Österreichs heute? 

Doku Frauen in Freiheit

Di., 06.03.2018, 22.35 Uhr, ORF 2

„Frauen in Freiheit“ und „Eine Frau auf der Flucht“

Es ist eine tragische Geschichte, die sich vor vielen Jahren in Nazareth zugetragen haben soll und den Ausgangspunkt dieser Dokumentation bildet: Eine junge Palästinenserin wird getötet, weil sie die Ehre der Familie verletzt hat. 

Franziskanerinnen in Spanien

Di., 27.02.2018, 22.35 Uhr, ORF 2

„Bis morgen, so Gott will“ und „Über 100 Jahre“

Ein heiterer Einblick in das Leben einer Gemeinschaft von Franziskanerinnen in Spanien: Filmemacherin Ainara Vera hat die Frauen in ihrem Alltag beobachtet – dabei kommen weder der Humor noch tiefsinnige Gedankenspiele zu kurz. 

Kardinal Schönborn

Di., 20.02.2018, 22.35 Uhr, ORF 2

Der Krisenmanager Christoph Schönborn – 20 Jahre Kardinal und „Salicelle Rap – Ein Priester im Kampf gegen die Camorra“

1998 trat der Dominikanerpater Christoph Schönborn sein neues Amt als Erzbischof von Wien an – in den turbulenten Zeiten der Krise um seinen Vorgänger Hans Hermann Groer, dem man sexuellen Missbrauch an Zöglingen vorwarf. 

Paul Chaim Eisenberg (Oberrabbiner von Österreich / Ehemaliger Oberrabbiner der jüdischen Gemeinde Wien).

Di., 06.02.2018, 22.35 Uhr, ORF 2

„Paul Chaim Eisenberg und der jüdische Humor“ und „Liebe – aber koscher“

Wer etwas über jüdischen Humor in Wien erfahren will, kommt an Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg nicht vorbei. Niemand erzählt Witze so wie er, niemand verkörpert eine so feinsinnige, kluge Heiterkeit und ist gleichzeitig eine zentrale Figur des österreichischen Judentums. 

Gandhi Institut in Rochester

Di., 30.01.2018, 22.35 Uhr, ORF 2

„Ahimsa – Gandhis Kampf ohne Waffen“ und „Im Angesicht des Todes“

Vor 70 Jahren, am 30. Jänner 1948, wurde in Neu-Delhi Mohandas Karamchand Gandhi von einem Hindu-Extremisten erschossen. Die intensiven Bemühungen des „Mahatma“ (Große Seele) um eine Aussöhnung von Hindus und Muslimen im unabhängigen, aber geteilten Indien waren dem Attentäter ein Dorn im Auge. 

Im Bild: Hutterer-Familie

Di., 23.01.2018, 22.35 Uhr, ORF 2

Wie man in den Himmel kommt - Die Amish aus Tirol und Drokpa – Die letzten Nomaden von Tibet

Die Hutterer sind eine täuferische christliche Gemeinschaft – ähnlich den „Amish People“ in den USA. Ihre Lebensweise in kleinen, sogenannten „Kolonien“ in Gütergemeinschaft geht zurück auf den Südtiroler Jakob Hutter, der einst als Wiedertäufer in Innsbruck auf dem Scheiterhaufen starb. 

Jaha Dukureh

Di., 16.01.2018, 22.35 Uhr, ORF 2

"Jahas Versprechen“ und „Mütter in Schande“

In Gambia, einem kleinen westafrikanischen Land, sind nahezu 100 Prozent aller Frauen beschnitten, besser gesagt: Sie sind genitalverstümmelt, da man ihnen Klitoris und Schamlippen weggeschnitten hat. 

Die Frauen der russischen Oligarchen

Di., 09.01.2018, 22.35 Uhr, ORF 2

„Die Frauen der russischen Oligarchen“ und „Liebe auf Schwedisch“

Von der Hochzeit mit einem Märchenprinzen träumen auch im 21. Jahrhundert noch viele Frauen. Sie sehnen sich nach einem Leben in Luxus an der Seite eines erfolgreichen Mannes. 

Panorama von Nazareth

Di., 19.12.2017, 22.35 Uhr

Streiten für den Frieden und Millennials

Gewalt und Terror gehören zum Alltag von muslimischen und jüdischen Jugendlichen aus Israel. Gänzlich anders sieht es bei den Millennials aus. Das sind Jugendliche jener Generation, die zwischen 1982 und 2004 geboren sind. 

Still

Di., 12.12.2017, 22.35 Uhr

Still und „Vertrauen in die Dunkelheit“

Was im heißen Sommer 1995 in einem feuchten, dunklen Kellerstudio begann, wurde zu einem der erfolgreichsten österreichischen „Weltmusik-Projekte“ der vergangenen 20 Jahre. 

Frauen in der Umar Ibn Al-Khattab-Moschee in Berlin

Di., 05.12.2017, 22.35 Uhr

Gender Dschihad - Frauen verändern den Islam und „Nikolaus - Karriere eines Superheiligen“

Die afroamerikanische Wissenschaftlerin Amina Wadud prägte den Begriff „Gender Dschihad“ und in diesen Tagen ist er wieder anzutreffen, der Mann in Rot mit weißem Bart: der Heilige Nikolaus – oder Santa Claus, wie er in englischsprachigen Ländern genannt wird. 

Eremiten

Di., 28.11.2017, 22.35 Uhr

Eremiten – Reise nach innen und Richtige Männer! Muslime und Frauenrechte

„Eine Stadt sucht einen Einsiedler.“ Anfang 2017 landete die österreichische Gemeinde Saalfelden in den internationalen Schlagzeilen, als sie die 350 Jahre alte Klause am Palfen neu besetzen wollte. Über 50 Bewerber aus aller Welt wollten Eremit in Saalfelden werden. 

Das letzte Jahr

Di., 14.11.2017, 22.35 Uhr

Das letzte Jahr und Phänomen Nahtod

Alle Menschen wünschen sich einen würdevollen Tod frei von Schmerzen, aber nur wenige dürfen das so erleben. „Gerade im medizinischen Alltag erscheint das Sterben oft wie ein Betriebsunfall, etwas, das nicht sein sollte. 

Herr Schuh Freiheit

Di., 14.11.2017, 22.35 Uhr

„Herr Schuh und die Freiheit“ und „Meinen Hass bekommt ihr nicht!“

Im sechsten Teil der Sendereihe „Herr Schuh und ...“ macht sich Franz Schuh auf die Suche nach der Freiheit. Wer ist frei und warum? Was bedeutet Freiheit? Wie hat sich der Begriff der Freiheit in den Jahrhunderten verändert? Wo fängt die Freiheit an, wo hört sie auf? 

Liebe Feiglinge später Frühling

Di., 7.11.2017, 22.35 Uhr

Liebe ist nichts für Feiglinge und „Später Frühling“

„Eine Liebesbeziehung zu führen, ist das größte spirituelle Abenteuer der Neuzeit“, postuliert Stefan Jetter zu Beginn dieser Doku von Michael Cencig und Birgit Foerster. 

Martin Luther – Ein Mönch gegen Höllengeschäfte

Di., 31.10.2017, 23.10 Uhr

Martin Luther – Ein Mönch gegen Höllengeschäfte

Was ist schiefgelaufen hinter den Mauern des Vatikans? Warum hat die Zentrale der Kirche den Mönch aus Wittenberg dermaßen unterschätzt? Die Doku „Martin Luther – Ein Mönch gegen Höllengeschäfte“ begibt sich auf die Spuren eines Konflikts, der wie kein zweiter die europäische Geschichte und das christliche Selbstverständnis geprägt hat. 

Ramsau am Dachstein

Di., 24.10.2017, 22.35 Uhr

„Ein anderes Land: Die Reformation in Österreich“ und „Katharina von Bora“

Österreich war schon bald nach den Thesenanschlägen Martin Luthers im 16. Jahrhundert zu großen Teilen protestantisch. Der Sieg des Protestantismus bei den Bürgern in Wien und anderen großen Städten, den Ratsbürgern und den österreichischen Ständen war fast vollständig – bis das Land durch die Gegenreformation wieder „katholisch gemacht“ wurde. 

Unbeugsam – Drei Christen in Zeiten der Krise und Die Kinder des Holocaust

Di., 17.10.2017, 22.35 Uhr

Unbeugsam – Drei Christen in Zeiten der Krise und Die Kinder des Holocaust

In guten Zeiten mag es leicht erscheinen, seinen Glauben zu leben. In konfliktbeladenen Zeiten hingegen kann es schnell lebensgefährlich werden, für seinen Glauben einzustehen und nach den christlichen Werten zu handeln.