Lehrgang „Aufbrüche“

Glaubenskongregation veröffentlicht Fragebogen bei sexuellen Missbrauchsfällen

Da es aus den Diözesen immer wieder Rückfragen gegeben habe, was im Fall von sexuellem Missbrauch zu tun sei, hat der Vatikan am 16. Juli einen Fragebogen veröffentlicht, der den Verantwortlichen helfen soll, im Sinn von Papst Franziskus zu agieren. Der Papst hat des Öfteren null Toleranz gegenüber sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche gefordert. – Gestaltung: Cornelia Vospernik

Lehrgang „Aufbrüche – Christliche Spiritualität in der Weltgesellschaft“

Der Lehrgang Aufbrüche - Christliche Spiritualität in der Weltgesellschaft befasst sich ab Oktober an unterschiedlichen Veranstaltungsorten in Österreich mit der Suche nach einer zeitgenössischen christlichen Spiritualität.

Manche, so meint die Organisatorin Ursula Baatz - würden aus Unzufriedenheit mit der Religion ihrer Herkunft eine Suche beginnen, andere, weil sie keiner bestimmten Tradition mehr verbunden sind und dennoch von der religiösen Dimension des Lebens angezogen werden. Der Lehrgang „Aufbrüche“ versteht sich als Teil des Erkundens neuer Wege.

In 13 Seminaren über die Dauer von eineinhalb Jahren soll so der Ansatz einer „radikal zeitgenössischen christlichen Spiritualität“ verfolgt werden. Zudem werden psychotherapeutische Zugänge in die Seminare integriert und kontemplative Stille geübt. Veranstaltet und subventioniert wird der Lehrgang von den Ordensgemeinschaften Österreichs, die Anmeldefrist endet am 31. Juli. – Gestaltung: Martin Gross

Kritik an US-Kardinal wegen Werbung für „papstkritisches“ Buch

New Yorks Erzbischof Kardinal Timothy Dolan steht in der Kritik, weil er ein Buch über die wünschenswerten Eigenschaften des nächsten Papstes mit einer persönlichen Empfehlung an alle Kardinäle weltweit verschickt haben soll. Wie der „National Catholic Reporter“ (NCR) exklusiv berichtet, sollen alle Purpurträger ein Exemplar des Buches „Der nächste Papst“ erhalten haben, das aus der Feder des konservativen Theologen George Weigel stammt. Der als Autor einer Biografie von Papst Johannes Paul II. bekannt gewordene Weigel gilt als Kritiker der Amtsführung von Papst Franziskus.

Moderation: Martin Gross

Religion aktuell 16.7.2020 zum Nachhören (bis 15.7.2021):

Mehr dazu:

Vatikan: Leitfaden für Umgang mit Missbrauch
(religion.ORF.at/KAP; 16.7.2020)

Buchhinweis:

George Weigel, „Der nächste Papst: Das Amt des Petrus und eine missionarische Kirche“, Media Maria

Link:

Aufbrüche – Christliche Spiritualität in der Weltgesellschaft