Tierethik in Corona-Zeiten

Kardinal Marx: Kampf gegen Corona-Krise setzt falsche Akzente

Nach Ansicht des Münchner Kardinals Reinhard Marx setzen Politik und Gesellschaft beim Kampf gegen die Corona-Krise falsche Akzente. Es bleibe dabei, dass sich die Wirtschaft weltweit einzig an Kapitalinteressen orientiere, schrieb der Koordinator des Wirtschaftsrates im Vatikan am 8. September in einem Gastbeitrag für die deutsche Katholische Nachrichten-Agentur KNA. „Hat sich durch Corona daran etwas verändert? Ich kann das nicht erkennen. Im Gegenteil. Der Kapitalismus beschleunigt sich eher noch einmal.“

Die Pandemie müsse eigentlich die Kräfte der Solidarität und der Orientierung am „Welt-Gemeinwohl“ stärken, so Marx weiter: „Dann wäre die Krise auch eine Chance.“ Stattdessen aber gebe es immer mehr Polarisierung, Nationalismus und Fundamentalismus. Und statt gegenzusteuern, seien auch die Hilfen der Staaten für die Wirtschaft darauf ausgerichtet, „dass alles möglichst schnell wieder in Gang kommt, ohne dass dahinter eine Idee der Gestaltung oder das Setzen neuer Prioritäten wirklich sichtbar würde“.

Moraltheologe über Tierethik in Corona-Zeiten

Massentierhaltung und die Schlachtung in „Tierfabriken“ einerseits, Haustiere als Familienersatz und falsch verstandene Tierliebe andererseits. Die Beziehung von Mensch und Tier ist breit gefächert.

Hat das Coronavirus diese Beziehung verändert? Ein Umdenken eingeleitet? Maria Harmer hat beim katholischen Moraltheologen Michael Rosenberger nachgefragt.

Ordensschulen: Coronakrise führt zu Bildungsverlierern

Der Bildungsbereichsleiter der Ordensgemeinschaften Österreich, Clemens Paulovics, warnt zum Schulstart vor Bildungsverlierern durch „Distance Learning“ via Computer oder Handys. Der coronabedingte Fernunterricht zu Hause ermögliche zwar neue Formen des Unterrichtens und Lernens, setze aber eine notwendige Infrastruktur wie Computer und einen Internetanschluss voraus. „In unserem Schulsystem tun wir letztlich immer wieder so, als ob alle Schüler die gleiche Voraussetzung mitbringen. Doch auf viele Faktoren trifft das nicht zu“, so Paulovics.

Moderation: Martin Gross

Religion aktuell 8.9.2020 zum Nachhören (bis 7.9.2021):

Mehr dazu:

Ordensschulen: Bildungsverlierer durch CoV-Krise
(religion.ORF.at/KAP; 8.9.2020)

Link:

Ordensgemeinschaften Österreich