Von koscher und halal zum veganen Menü

Themen: Religiöse Speisevorschriften und neue Trends; Muslimisches Umweltbewusstsein; Kommunionstreit in Deutschland, Bibelessay von Martin Jäggle

Von koscher und halal bis zum veganen Festmenü

Religiöse Speisevorschriften und neue Trends. Während sich viele religiöse Menschen noch nach Vorschriften ernähren und Essensbräuche einhalten, orientieren sich andere an neuen Trends, die oft mit Ethik und der Herkunft der Lebensmittel zu tun haben.

ORF-Schwerpunkt:
Mutter Erde

Judith Fürst hat sich für den ORF-Schwerpunkt „MUTTER ERDE – Schau, wo dein Essen herkommt“ umgehört, umgesehen und durchgekostet.

Der grüne Islam – muslimisches Umweltbewusstsein

Die Lieblingsfarbe des Propheten Mohammed soll grün gewesen sein. Und so gibt es durchaus radikale Islamisten, die diese Farbe für sich beanspruchen bzw. missbrauchen. Doch auch im Islam gibt es eine grüne Bewegung, eine Umweltbewegung.

Buchhinweis:
Ursula Kowanda-Yassin: „Öko-Dschihad. Der grüne Islam – Beginn einer globalen Umweltbewegung“, Residenz Verlag

Rechtzeitig zum Beginn des Ramadan – in dem es ja gilt, sich auf die höheren Werte zu besinnen – ist dazu ein Buch erschienen. Es trägt den Titel „Öko-Dschihad. Der grüne Islam – Beginn einer globalen Umweltbewegung“. Dschihad (eigentlich: Anstrengung, Bemühen, Einsatz) ist hier freilich nicht im Sinn von Gewaltbereitschaft zu verstehen – das und andere Dinge hat Brigitte Krautgartner im Gespräch mit der Autorin Ursula Kowanda-Yassin in Erfahrung gebracht.

Zank um das „Brot des Lebens“ - Bischofsstreit um Kommunion für Protestanten

Wenige Tage vor dem katholischen „Fest der Eucharistie“ - Fronleichnam - ein Bericht, der den Finger auf einen seit Jahrhunderten ungelösten Konflikt zwischen der katholischen und der evangelischen Kirche legt: Seit Wochen streitet die römisch-katholische Kirche in Deutschland über den Kommunion-Empfang.

Lebenskunst
Sonntag, 27.5.2018, 7.05 Uhr, Ö1

Darf Protestanten, die gemeinsam mit ihrem katholischen Ehepartner in die Messe kommen, der Zugang zur Eucharistie, also zum „Leib Christi“, erlaubt werden? Die deutsche Bischofskonferenz will das zulassen, in einer sogenannten „Handreichung“ wird diese Praxis erlaubt. Doch sieben Bischöfe finden das falsch. Während die Institution Kirche streitet, sind viele Gläubige im Ungewissen. Denn der in vielen katholischen Messfeiern gelebte Alltag weicht stark von der diesbezüglichen römisch-katholischen Lehre ab. Hanna Sommersacher hat ein betroffenes Ehepaar in Berlin begleitet.

Nachdenken über das Wesen Gottes - Bibelessay zu Matthäus 28, 16 - 20

Am Sonntag nach Pfingsten, dem Fest des „Heiligen Geistes“, feiert man in den christlichen Kirchen des Westens das Fest der Dreifaltigkeit Gottes: „Vater, Sohn und Geist“. Das klingt auch in jener Evangeliumsstelle an, die an diesem Tag in den römisch-katholischen Messfeiern gelesen wird. Gedanken dazu stammen vom katholischen Theologen, Religionspädagogen und Präsidenten des Koordinierungsausschusses für christlich-jüdische Zusammenarbeit, Martin Jäggle.

Bibelessay zu Matthäus 28, 16 – 20

Moderation: Martin Gross

Lebenskunst 27.5.2018 zum Nachhören: