Kirchenmusik, Kur und Genuss

Themen: Die Kirchenmusikerin Ingrun Fussenegger; Ayurveda im Weinviertel; Body & Soul in Marienkron; Bibelessay von Mirja Kutzer

Die Kirchenmusik ist weiblich, aber… – Ingrun Fussenegger: Dirigentin, Sängerin, Kirchenmusikerin

Gleich in zwei Männerdomänen bewegt sich die 1963 in Feldkirch geborene Kirchenmusikerin Ingrun Fussenegger: Sowohl das Dirigieren als auch die römisch-katholische Kirche sind stark männlich geprägt. Besonders deutlich wurde das, als sie von 1998 bis 2001 als Domkapellmeisterin in Vorarlberg tätig war.

Lebenskunst
Sonntag, 8.3.2020, 7.05 Uhr, Ö1

Doch so soll es, wenn es nach Ingrun Fussenegger geht, nicht bleiben. Heute lehrt sie an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien – und engagiert sich dafür, dass sich mehr Frauen in dieser Domäne bewähren. Denn am fehlenden Talent liegt es natürlich nicht. Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März und des European Broadcasting Union (EBU) - Day of Women in Music hat Brigitte Krautgartner mit ihr gesprochen und auch nach Aufnahmen gesucht, in denen Ingrun Fussenegger als Interpretin zu hören ist.

Ayurveda im Weinviertel - Indische Heilkunst für bessere Ernährung

Um das „Wissen vom Leben“ geht es in der indischen Heilkunst Ayurveda, so wird der Begriff aus dem Sanskrit übersetzt. Versucht man die Ursprünge von Ayurveda zurückzuverfolgen, begegnet man Legenden über göttliche Offenbarungen des Wissens an Asketen im Himalaya-Gebiet. Diesen Legenden nach sollen meditierende Menschen, von manchen Heilige genannt, nach den Ursachen von Krankheiten gesucht und in einem höheren Bewusstseinszustand Eingebungen aus dem Kosmos erhalten haben.

Buchhinweis:
Renata Mörth, „zwischen lachen und weinen. Ayurvedische Kolumnen und andere Geschichten“, Ayurveda-Verein Nexenhof

So gesehen basiert die Entstehung der Jahrtausende alten Gesundheitslehre auf einem spirituellen Hintergrund, der in den vergangenen Jahrzehnten auch Europa erreicht hat. Nach dem Prinzip „Körper entgiften und Seele reinigen“ gibt es mittlerweile auch hierzulande viele Angebote. Kerstin Tretina hat im Rahmen des ORF-Schwerpunkts „BEWUSST GESUND – Besser essen, länger leben?“ den Ayurveda-Verein Nexenhof im niederösterreichischen Weinviertel besucht, um dort mehr über ayurvedische Ernährungsweisen und Kochkünste zu erfahren.

Kur und Genuss – Oder: Body and Soul bei den Schwestern in Marienkron

Im Zisterzienserinnenstift und Kurhaus Marienkron steht bei den dort ansässigen Ordensfrauen der ganze Mensch im Mittelpunkt. Die Angebote für den Körper sowie für die Seele decken eine breite Palette ab. Wellness und Spiritualität gehen hier eine gelungene Symbiose ein. Und Ernährung ist in Marienkron Teil der Therapie. Gekocht wird fast ausschließlich vegetarisch und „à la minute“, die Zutaten kommen in erster Linie aus der Region, wenn möglich in BIO-Qualität, wovon sich Maria Harmer überzeugen konnte. Ein Besuch in Marienkron im Rahmen des ORF-Schwerpunkts „BEWUSST GESUND – Besser essen, länger leben?“

Neues wagen wie Abraham, auch beim Thema Frauen in der Kirche – Bibelessay zu Gen 12,1–4a

Abraham, - sozusagen der Stammvater der drei großen monotheistischen Weltreligionen -, hat sich, so die Erzählung im biblischen Buch Genesis, auf das Geheiß Gottes aufgemacht, um mit allem, was er hatte, in ein fremdes Land aufzubrechen. Diese Stelle wird am sogenannten 2. Fastensonntag in den katholischen Messfeiern gelesen, und die Theologin und Germanistin Mirja Kutzer – sie lehrt an der Universität Kassel – nimmt sie zum Anlass, in ihrem LEBENSKUNST Bibelessay am Internationalen Frauentag darüber nachzudenken, dass es doch an der Zeit wäre, dass die katholische Kirche, was die Stellung der Frauen anlangt, auch zu Neuem aufbricht.

Bibelessay zu Gen 12,1–4a

Moderation: Martin Gross

Lebenskunst 8.3.2020 zum Nachhören (bis 7.3.2021):

Links: