Bibel barrierefrei

Themen: In Memoriam Philipp Harnoncourt; Diözese Eisenstadt wird 60; Bibel in Leichter Sprache; Aus dem Leben der Krimtataren; Bibelessay von Regina Polak

In Memoriam Philipp Harnoncourt – Gedanken zu Sprechen, Sprache und zum ewigen Gespräch

„Und alle wurden von Heiligem Geist erfüllt und begannen in anderen Sprachen zu reden“, heißt es in der für Pfingsten grundlegenden Bibelstelle aus der Urkirche. „Seht! Sind das nicht alles Galiläer, die hier reden? Wieso kann sie jeder in seiner Muttersprache hören: Parther, Meder und Elamiter, Bewohner von Mesopotamien, Judäa … und auch die Römer…?“

Lebenskunst
Pfingstsonntag, 31.5.2020, 7.05 Uhr, Ö1

Der in der Nacht auf 26. Mai im Alter von 89 Jahren verstorbene renommierte Theologe und Priester Philipp Harnoncourt hat über vieles nachgedacht, besonders gern auch über Sprechen und Sprache. LEBENSKUNST bringt „Gedanken für den Tag“ des Liturgiewissenschaftlers und ökumenischen Denkers, der einer alten Adelsfamilie entstammte und der Bruder des Dirigenten Nikolaus Harnoncourt war, zum Wiederhören.

Vielsprachig und vielseitig – Österreichs östlichste Diözese wird 60

Das Thema Vielsprachigkeit führt auch zu einer verhältnismäßig jungen katholischen Diözese, sie liegt im jüngsten Bundesland Österreichs, dem Burgenland. Und diese vor genau 60 Jahren errichtete Diözese Eisenstadt ist entsprechend ihrer Lage viersprachig: Neben Deutsch wird Ungarisch, Burgenlandkroatisch und Romanes, die Sprache der Roma, gesprochen – und zumindest in drei Sprachen auch Gottesdienst gefeiert; eine Vielfalt, die vom derzeitigen Diözesanbischof Ägidius J. Zsifkovics mitgetragen und gefördert wird. Maria Harmer mit einer Reportage aus einer jungen, aber bewegten katholischen Diözese im Osten Österreichs, die nicht nur mehrsprachig ist, sondern auch gleich an drei Länder grenzt: die Slowakei, Ungarn und Slowenien.

Barrierefreier Zugang zu einem Stück Weltliteratur – Die Bibel in „Leichter Sprache“

Nicht jede Sprache ist für jede und jeden verständlich – und gerade biblische Texte nicht immer einfach, von „Apokalypse“ bis „Zefanja“. In „Leichter Sprache“ soll die „Heilige Schrift“ des Christentums – zumindest in ihren zentralen Teilen – auch für Menschen mit Lernschwächen zugänglich gemacht werden. Eine Initiative aus Deutschland bietet jede Woche das jeweilige für die katholischen Messfeiern vorgesehene Sonntagsevangelium in dieser speziellen Übersetzung an. Markus Veinfurter berichtet.

Exil in der Heimat – Aus dem Leben der Krimtataren

Was beschäftigt Krimtataren in der Ukraine? Die Frage der Erhaltung der eigenen Identität ist für die in der Festlandukraine lebenden Krimtataren zu einer zentralen Frage geworden.

Für sie wesentliche Punkte: ihre eigene Sprache, ihre eigenen Traditionen und auch ihre eigene Religion – eine ursprünglich weltoffene Form des Islam. Ihre Lebenslust haben sich die Krimtatarinnen und Krimtataren in der langen Zeit der Verfolgung nicht nehmen lassen. Mit ihren Bräuchen, Liedern, Tänzen und Gebeten machen sie Kiew und den Rest der Ukraine bunter, wovon Stefan Schocher berichtet. Ein Beitrag zum Ö1-Schwerpunkt „Nebenan. Erkundungen in Europas Nachbarschaft: Ukraine“.

Stärker als jedes Virus – Bibelessay zu Apostelgeschichte 2,1-11

Das Pfingstfest hat seinen Namen von Pentecosté, altgriechisch für fünfzigster Tag, und erinnert an die Geistkraft Gottes. Regina Polak, Theologin und Religionssoziologin, wagt einen Vergleich: Diese Kraft, die 50 Tage nach der ersten österlichen Erfahrung in der Urkirche Menschen aus allen Teilen der Welt versammelt, habe eine völlig andere Qualität als jenes Virus, das heute die ganze Welt in Unordnung bringt, zeigt sich die an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien Lehrende überzeugt. Anders als das Virus, das Einzelne trennt und zwingt, voneinander Abstand zu halten, versammle und verbinde diese Kraft Menschen miteinander, die einander sonst nicht kennen oder gar verstehen.

Bibelessay zu Apostelgeschichte 2,1-11

Moderation: Martin Gross
Redaktion: Doris Appel

Lebenskunst 31.5.2020 zum Nachhören (bis 30.5.2021):

Links: